Vorfall in Lindau

Elfjähriger stürzt auf Bahngleise - Frau reagiert schnell

Der Rettungsdienst brachte einen Elfjährigen in ein Krankenhaus, nachdem er über seinen Cityroller in Bahngleise gestürzt war.

Der Rettungsdienst brachte einen Elfjährigen in ein Krankenhaus, nachdem er über seinen Cityroller in Bahngleise gestürzt war.

Bild: Ralf Lienert (Symbolfoto)

Der Rettungsdienst brachte einen Elfjährigen in ein Krankenhaus, nachdem er über seinen Cityroller in Bahngleise gestürzt war.

Bild: Ralf Lienert (Symbolfoto)

Ein elfjähriger Junge ist in Lindau mit seinem Cityroller auf ein Bahngleis geraten - sein Fahrgerät hatte sich verkantet. Eine Frau kam ihm zu Hilfe.
04.12.2020 | Stand: 13:21 Uhr

Ein elfjähriger Schüler ist mit seinem Cityroller in Lindau zwischen Bahngleise geraten. Wie die Polizei berichtet, fuhr der Junge mit seinem Roller über einen Bahnübergang als er aus Unachtsamkeit mit seinem Roller in die Schienen geriet.

Über den Lenker auf das Bahngleis

Er verkantete mit seinen Rollern und stürzte über den Lenker auf den Bahnübergang. Offenbar zog er sich dabei eine Oberarmfraktur zu. Eine anwesende Frau kam dem Jungen zur Hilfe und verständigte die Rettungskräfte. Mit seiner inzwischen dazugekommenen Mutter wurde der Elfjährige in ein Krankenhaus gebracht.

Lesen Sie auch: Polizei entdeckt Auto in Straßengraben bei Rieden - doch von der Fahrerin fehlt zunächst jede Spur.