Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wohnen

"Es ist teils unerträglich": Die Rieder klagen über den Verkehr

Eng geht es im Lindenberger Ortsteil Ried auf der Straße zu. An der schmalsten Stelle kommen keine zwei Autos aneinander vorbei. Weil die Verkehrsbelastung seit Jahren steigt, fordern die Anwohner eine Entlastung.

Eng geht es im Lindenberger Ortsteil Ried auf der Straße zu. An der schmalsten Stelle kommen keine zwei Autos aneinander vorbei. Weil die Verkehrsbelastung seit Jahren steigt, fordern die Anwohner eine Entlastung.

Bild: Olaf Winkler

Eng geht es im Lindenberger Ortsteil Ried auf der Straße zu. An der schmalsten Stelle kommen keine zwei Autos aneinander vorbei. Weil die Verkehrsbelastung seit Jahren steigt, fordern die Anwohner eine Entlastung.

Bild: Olaf Winkler

Die enge Straße durch den Lindenberger Ortsteil nutzen viele Autofahrer als Abkürzung. Was sich die Anwohner von der Stadt erhoffen.
06.12.2020 | Stand: 18:00 Uhr

Ried, am Stadtrand von Lindenberg Richtung Weiler-Simmerberg und Scheidegg gelegen, eine Straße führt zwischen ein paar Dutzend Häusern hindurch. Deren Bewohner klagen über den Verkehr, zunehmend auch Lkw, die die Straße als Abkürzung nutzen. „Es ist teils unerträglich“, sagt einer der Anwohner.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat