Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Scheidegg

Freude im Westallgäu: Letzte Skischule der Region bleibt erhalten

Die „Talstation“ des Luggi-Leitner-Liftes mit Liftstüble. Der Skiclub Möggers betreibt den Lift, der sich knapp noch auf deutscher Flur befindet.

Die „Talstation“ des Luggi-Leitner-Liftes mit Liftstüble. Der Skiclub Möggers betreibt den Lift, der sich knapp noch auf deutscher Flur befindet.

Bild: Caroline Mittermeier

Die „Talstation“ des Luggi-Leitner-Liftes mit Liftstüble. Der Skiclub Möggers betreibt den Lift, der sich knapp noch auf deutscher Flur befindet.

Bild: Caroline Mittermeier

Die Skischule Haisermann von Cedric Nussbaumer zieht an den Luggi-Leitner-Lift in Scheidegg. Der Skiclub Möggers baut dafür einen mobilen Lift. Was geplant ist

05.08.2020 | Stand: 18:00 Uhr

Scheideggs Bürgermeister Uli Pfanner spricht von einem „Gewinn für das ganze Westallgäu“. Damit meint er den Umzug der Skischule Haisermann an den Luggi-Leitner-Lift in Scheidegg. Sie bleibt damit auch nach dem Aus der Panoramalifte in Hopfen erhalten – als einzige Skischule im Westallgäu, wie Pfanner erklärte: „Davon profitieren viele in der Region, Familien, Kindergärten, Schulen“. Denn sie müssten ansonsten weiter fahren, um einen Skikurs besuchen zu können.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat