Großes Fest abgesagt

Fußballer in Weiler feiern „Oktoberfest in Klein und auf Raten“

Oktoberfest

Auf ein volles Festzelt müssen Besucher und Veranstalter weiter warten. Das Bild entstand beim Oktoberfest 2019 in Weiler.

Bild: Peter Mittermeier (Archiv)

Auf ein volles Festzelt müssen Besucher und Veranstalter weiter warten. Das Bild entstand beim Oktoberfest 2019 in Weiler.

Bild: Peter Mittermeier (Archiv)

Der FV Weiler sagt das Westallgäuer Oktoberfest wegen Corona erneut ab. Als Ersatz plant er kleinere Veranstaltungen, darunter ein Sommernachtsfest am 4. September.
02.09.2021 | Stand: 05:59 Uhr

Es wird auch in diesem Jahr kein großes Westallgäuer Oktoberfest geben. Der FV Rot-Weiß Weiler als Veranstalter hat es endgültig abgesagt. „Wir können das Fest unter den Bedingungen nicht abhalten“, sagt Vorsitzender David Fink.

Der Verein hat aber eine Alternative im Ärmel: Es soll jetzt ein „Oktoberfest in Klein und auf Raten“ geben. Ein Teil davon ist ein Sommernachstfest mit den Eschbachbuam am Samstag, 4. September, ab 17 Uhr auf dem Festplatz am Raiffeisenbank-Stadion in Weiler.

Oktoberfest wegen Corona nicht möglich

Das Oktoberfest ist das größte regelmäßig abgehaltene Fest im Westallgäu. Ins Zelt passen normalerweise 2000 Besucher. Schon im vergangenen Jahr hatte es der FVW coronabedingt absagen müssen. Bis zuletzt hatten die Verantwortlichen auf eine Auflage im Herbst gehofft – vergeblich. Zwar kann aktuell wieder drinnen gefeiert werden, aber nur mit Maske oder festen Abstand. „Das funktioniert bei einem Oktoberfest nicht und lässt sich auch nicht kontrollieren“, sagt Fink.

Besucher sollen in Tracht kommen

Seit längerem hat der Verein deshalb an einer Alternative gebastelt. Dazu gehört das Sommerfest. 500 Gäste kann der FV Weiler am 4. September auf dem Festplatz unter freiem Himmel bewirten. Der FW will für Oktoberfest-Deko und dazu passende kulinarische Angebote sorgen. Dazu zählt das Wiesen-Märzen, das die Postbrauerei jedes Jahr anlässlich des Oktoberfestes braut. Freuen würden sich die Organisatoren, wenn viele Besucher in Tracht kämen. „Es soll etwas Oktoberfeststimmung aufkommen“, hofft Fink.

Für die passende Musik sorgen die "Eschbachb-Buam". Sie werden ab 18 Uhr spielen. Die Besucher werden am Tisch bedient. Sie müssen sich zudem registrieren - über die Luca-App oder vor Ort über ein Formular.

Lesen Sie auch
##alternative##
Feiern in Tracht

Fußballer aus Weiler feiern "Oktoberfest im Kleinformat"

In das „Oktoberfest“ auf Raten bindet der FVW auch die Heimspiele seiner Ersten und Zweiten Mannschaft bis 2. Oktober ein. Dort wird der Verein die Terrasse im Raiffeisenbank-Stadion passend dekorieren und Besucher entsprechend bewirten.

Sponsoren halten dem FV Weiler die Treue

Der zweimalige Ausfall des Festes macht sich in den Finanzen des Vereins bemerkbar. Deshalb ist Fink dankbar, dass die Sponsoren dem Fußball-Landesligisten die Treue halten. „Sie stehen auch in schweren Zeiten zu uns“, sagt der Vorsitzende. Ein Teil des Ausfalls hofft der Verein über die kleineren Veranstaltungen hereinzuholen, einen anderen über Sparmaßnahmen. Ein Bereich ist dabei allerdings ausdrücklich ausgenommen. „Bei der Jugend“, sagt Fink, „sparen wir nicht.“