Fußball-Bezirksliga

951 Tage ohne Heimniederlage: Hält die Serie im Derby?

Tobias Schuwerk traf im Hinspiel beim 4:1-Auswärtssieg doppelt für den TSV Heimenkirch. Hier setzt er sich gegen Sy Cheick Alassane Savane durch.

Tobias Schuwerk traf im Hinspiel beim 4:1-Auswärtssieg doppelt für den TSV Heimenkirch. Hier setzt er sich gegen Sy Cheick Alassane Savane durch.

Bild: Flo Wolf

Tobias Schuwerk traf im Hinspiel beim 4:1-Auswärtssieg doppelt für den TSV Heimenkirch. Hier setzt er sich gegen Sy Cheick Alassane Savane durch.

Bild: Flo Wolf

Der TSV Heimenkirch ist Favorit gegen den SV Maierhöfen-Grünenbach. Was man über das Duell wissen sollte.
14.05.2022 | Stand: 10:00 Uhr

Wird das Derby zum Stolperstein für den Tabellenführer? In der Bezirksliga-Aufstiegsrunde erwartet der TSV Heimenkirch den SV Maierhöfen-Grünenbach am Rehwinkel (Samstag, 15 Uhr). Die Gäste können dabei ganz ohne Druck aufspielen. Dennoch ist die Partie für den Tabellenfünften nicht ganz ohne Bedeutung: Maierhöfen könnte mit einem Sieg entscheidend in das Aufstiegsrennen eingreifen – und hat aus dem Hinspiel außerdem eine Rechnung offen. Was man sonst noch über das Bezirksliga-Derby wissen sollte.

2 Punkte beträgt nach der Niederlage in Oberzell (0:3) der Vorsprung des TSV Heimenkirch (56 Zähler) auf Verfolger Kressbronn (54). Zumindest mit der Relegation kann Heimenkirch allerdings wohl schon sicher planen: Das Polster auf den Tabellendritten Oberzell beträgt neun Punkte – bei nur noch fünf ausstehenden Spielen.

39 Punkte hat Maierhöfen bisher gesammelt (in 23 Spielen). Eine solche Ausbeute hatte es zuletzt in der Meistersaison 2014/15 gegeben. Nach 23 Spielen waren damals 44 Punkte auf dem Konto, am Saisonende sogar 65 (30 Spieltage).

Lesen Sie auch
##alternative##
Bezirksliga Bodensee

Fußball im Westallgäu: Die Ballermänner vom Rehwinkel und der Fohlen-Fan

5 Minuten benötigte Lukas Selig, um im Hinspiel das 1:0 für Heimenkirch zu erzielen. Am Ende stand es 4:1 für die Gäste. Selig traf ein weiteres Mal, zudem Tobias Schuwerk und Markus Hutterer. Zwischendrin verkürzte Johannes Zähringer für Maierhöfen auf 1:2.

In der Bezirksliga trafen Heimenkirch und Maierhöfen-Grünenbach bisher sieben mal aufeinander

7 Bezirksliga-Duelle gab es bisher zwischen beiden Vereinen. Die Premiere in der Saison 2014/15 endete 0:0, das Rückspiel gewann Maierhöfen am Rehwinkel mit 2:0 (Tore: Tobias Wegmann, Johannes Zähringer). Seitdem gab es fünf Siege am Stück für Heimenkirch – teilweise deutlich (1:0, 2:0, 5:2, 3:0, 4:1).

951 Tage liegt die letzte Heimniederlage des TSV Heimenkirch zurück. Am 6. Oktober 2019 hatte er am Rehwinkel mit 1:2 gegen den SV Beuren das Nachsehen (Tore: Dennis Griebel sowie Marcel Schneider und Chris Karrer). Danach folgten 26 Spiele ohne Niederlage – davon 24 (!) Siege.

15,6 Kilometer liegen die beiden Fußballplätze in Heimenkirch (Rehwinkel) und Maierhöfen (Stolz-Alm) laut Routenplaner voneinander entfernt. Mit dem Auto benötigt man für diese Strecke etwas mehr als 20 Minuten.

1969 ist die Fußball-Abteilung des TSV Heimenkirch gegründet worden. Der Gesamtverein selbst ist deutlich älter. Ihn gibt es seit 1921.

Persönlicher Rekord: 20 Saisontore für Tobias Schuwerk

20 Saisontore hat Tobias Schuwerk vom TSV Heimenkirch auf dem Konto. Für den 33 Jahre alten Stürmer, der eigentlich gelernter Abwehrspieler ist, jetzt schon ein persönlicher Rekord. Seine Bestmarke bislang: 15 Tore in der Saison 2016/17. Was ihn unberechenbar macht: Er trifft

12 verschiedene Spieler haben sich bei Maierhöfen in dieser Saison bisher in die Torschützenliste eingetragen – allen voran Tobias Prinz (13), Simon Glötter (10) und Markus Vogel (8).

34 Jahre sind Linksverteidiger Christian Wucher (TSV Heimenkirch) und Stürmer Markus Vogel (SV Maierhöfen-Grünenbach) alt. Das macht die beiden zu den jeweils ältesten Spielern ihrer Mannschaft.

1174 Tage beträgt der Altersunterschied zwischen den beiden Trainern. Oder anders ausgedrückt: drei Jahre, zwei Monate und 17 Tage. Heimenkirchs Fredy Huckenbeck ist 56 Jahre alt, Maierhöfens Alexander Odemer ist 53.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.