Wangen

Gibt es bald den „Isnyer Kreisel“?

Isnyer Kreuzung

Isnyer Kreuzung

Bild: Jan Peter Steppat

Isnyer Kreuzung

Bild: Jan Peter Steppat

Infrastruktur Die Stadt Wangen will Umbau der Kreuzung testen. Darum hat der Plan Chancen
##alternative##
Von sz
09.10.2019 | Stand: 14:22 Uhr

Einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Wangens, die Isnyer Kreuzung, könnte im kommenden Jahr probehalber zu einem Kreisverkehr umgebaut werden. Im Gemeinderat findet die Idee grundsätzlich Anklang, entschieden wurde darüber aber noch nicht. Im Winter steht das Thema erneut auf der Tagesordnung.

Für den testweisen Umbau zu einem Kreisverkehr plant die Stadt im kommenden Jahr eine Sanierung der Fahrbahndecke, den Einbau einer provisorischen Insel als Mittelpunkt des Kreisels sowie von vier Querungshilfen für Fußgänger auf der Isnyer Straße beidseits der bisherigen Kreuzungen. Gleiches gilt für die Friedrich-Ebert- und die Erzbergerstraße. Die Querungshilfen sollen im Vergleich zur Fahrbahn ebenso erhöht sein wie die möglicherweise drei Meter große Mittelinsel. Letztere sollen im Bedarfsfall Lastwagen auch überfahren können.

Auf dem erneuerten Belag soll es zudem nicht mehr die bekannten (Abbiege-)Fahrspuren geben, sondern Kreiseln angepasste Markierungen. Ferner plant die Bauverwaltung zusätzliche Beleuchtungen an den Querungshilfen, um die Sicherheit der Fußgänger zu erhöhen. Denn die müssen in der Testphase auf Grün-Signale verzichten, weil zugleich die Ampeln ausgeschaltet werden. Insgesamt beziffert die Stadt die Kosten auf rund 200 000 Euro.

„Anfangs werden wir den Kreisverkehr sehr stark beobachten“, kündigt Baudezernent Peter Ritter an. Denn bei verkehrlichen Neuerungen seien die meisten Probleme in der Anfangsphasen zu erwarten. Nach einem halben Jahr soll dann die mit Vertretern von Behörden und Institutionen besetzte Verkehrskommissionen den „Isnyer Kreisel“ begutachten. Geben die Fachleute erneut grünes Licht, ist laut Ritter eine weitere, ebenfalls halbjährige Probephase vorgesehen. Fällt auch die positiv aus, wäre ein grundlegender Umbau der Kreuzung zu einem Kreisverkehr möglich.