Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gastronomie

Im Westallgäu gibt es jetzt einen Käse-Döner

Nicht Fleisch, sondern Käse hat hier Axhi Shuni auf dem Döner-Grill in seinem Betrieb in Lindenberg.

Nicht Fleisch, sondern Käse hat hier Axhi Shuni auf dem Döner-Grill in seinem Betrieb in Lindenberg.

Bild: Olaf Winkler

Nicht Fleisch, sondern Käse hat hier Axhi Shuni auf dem Döner-Grill in seinem Betrieb in Lindenberg.

Bild: Olaf Winkler

Bernd Baur verarbeitet dafür eine Tonne Milch im Monat. Jetzt gibt es den Käse-Döner erstmals auch im Landkreis Lindau. Wie es dazu gekommen ist.

05.06.2021 | Stand: 12:17 Uhr

Ein Döner ohne Fleisch – geht das? Schließlich definiert sich das wohl bekannteste Gericht der türkischen Küche über das dünn von einem Drehspieß abgeschnittene Fleisch. Aber ein neuer Trend setzt sich seit einiger Zeit, aus der Schweiz kommend, auch in Deutschland durch: Der Käse-Döner. Molkereifachmann Bernd Baur aus Stiefenhofen beschäftigt sich seit zwei Jahren mit dem Thema und produziert inzwischen in der von ihm gepachteten Sennerei in Grünenbach. Deutschlandweit hat er inzwischen 40 Abnehmer. Nur das Allgäu war bislang ein „weißer Fleck“. Doch nun gibt es den Käse-Döner auch in der Grill-Ecke in Lindenberg.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat