Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Tourismus im Allgäu

Immer mehr Wohnmobile im Westallgäu: Gibt es genügend Stellplätze?

Der Wohnmobil-Stellplatz beim Kurhaus in Scheidegg (links) ist derzeit fast immer voll belegt. Im Internet gibt es dennoch viel Lob für die Einrichtung.

Der Wohnmobil-Stellplatz beim Kurhaus in Scheidegg (links) ist derzeit fast immer voll belegt. Im Internet gibt es dennoch viel Lob für die Einrichtung.

Bild: Olaf Winkler

Der Wohnmobil-Stellplatz beim Kurhaus in Scheidegg (links) ist derzeit fast immer voll belegt. Im Internet gibt es dennoch viel Lob für die Einrichtung.

Bild: Olaf Winkler

Wohnmobile boomen im Westallgäu. Vor allem durch Corona reisen viele erstmals mit einem Wohnwagen. Doch wie sieht es mit den Stellplätzen aus?
23.09.2020 | Stand: 21:01 Uhr

2020 ist ein außergewöhnliches Tourismusjahr: Wochenlang waren alle Einrichtungen aufgrund des Corona-Lockdowns geschlossen. Und jetzt, selbst nach Ende der Sommerferien in allen Bundesländern, vermelden die Gästeämter Buchungen auf Rekordniveau. Auf den Straßen besonders präsent sind Wohnmobile. Kein Wunder: Die Zulassungszahlen haben 2020 Rekordwerte erreicht. Viele Deutsche haben vor dem Corona-Hintergrund ein Wohnmobil gekauft oder erstmals eines geliehen. Und sie entdecken dabei das Westallgäu für sich, wie aktuelle Zahlen zeigen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat