Tennis im Westallgäu

Junioren des TC 46 Lindenberg haben Matchball um die Meisterschaft

Tennis

Die Junioren U18 des TC 46 Lindenberg: (von links) Benedikt Kappel, Samuel Kaps, Linus Hipler und Felix Schlierenzauer.

Bild: TC 46 Lindenberg

Die Junioren U18 des TC 46 Lindenberg: (von links) Benedikt Kappel, Samuel Kaps, Linus Hipler und Felix Schlierenzauer.

Bild: TC 46 Lindenberg

Die Mannschaft spielt eine bärenstarke Saison und geht ungeschlagen in das entscheidende Duell. Bemerkenswert: Der Spitzenspieler der U18 ist erst elf Jahre alt.
23.07.2021 | Stand: 06:56 Uhr

Fünf Spiele, vier Siege, ein Remis – die Junioren U18 des TC 46 Lindenberg schwimmen auf der Erfolgswelle und führen ungeschlagen die Tabelle in der Kreisklasse 1 an. Am morgigen Samstag haben sie im entscheidenden Spiel um die Meisterschaft Heimvorteil.

Daheim gegen den SSV Wildpoldsried (4:2) und den TC Weiler (6:0) gewann Lindenberg ebenso wie auswärts gegen den TC Pfronten II (5:1) und den TC Kempten III (6:0). Große Moral zeigte die Mannschaft im Gastspiel gegen Sonthofen-Schwarzenstein am dritten Spieltag: Nach den Einzeln lagen die Bergstädter mit 1:3 zurück, gewannen aber beide Doppel und holten so mit 3:3 noch einen Punkt.

Lindenberg hat noch kein Doppel verloren

Überhaupt sind die Doppel die große Stärke des Tabellenführers – denn hier hat Lindenberg noch kein einziges Mal verloren und weist mit 10:0 eine blütenweiße Weste auf. Im Einzel sieht es mit einer Bilanz von 14:6 nicht wesentlich schlechter aus.

Bemerkenswert: Mit Felix Schlierenzauer spielt ein Elfjähriger an Position 1 – und obwohl er gegen deutlich ältere und größere Gegner antritt, hat er eine 6:0-Bilanz. An Position 2 spielt Samuel Kaps, der gerade erst 15 geworden ist (Bilanz: 8:1). Ebenfalls zum Einsatz kamen bislang Benedikt Kappel (3:1), Bastian Felder (3:0), Simon Handerer (4:3), Linus Hipler (5:0) und Christoph Vork (5:1).

Die Krönung der Saison soll nun am Samstag (24. Juli) erfolgen. Im Spitzenspiel erwartet der TC 46 Lindenberg den Tabellenzweiten Skiclub Pfronten auf der Anlage in der Austraße (9 Uhr). Im vorletzten Spiel der Saison dürfte dem Tabellenführer im Normalfall ein Remis genügen, um die Meisterschaft einzutüten.

Lesen Sie auch
##alternative##
Saisonfinale im Tennis

Krönung einer Traumsaison: Sonthofer Tennis-Herren gelingt Landesliga-Aufstieg