Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Einrichtungen in Weiler

Kitas und Schulen in Weiler erhalten nun doch keine Lüftungsanlagen

Eine Lüftungsanlage der Marke Eigenbau hatte die Schule im Corona-Winter 2020/21 installiert. Unser Foto zeigt Schulleiterin Doris Sanktjohanser (links) und Martin Rau. Der Vater und Maschinenbau-Ingenieur hatte die Anlage nach einem Bauplan vom Max-Planck-Institut gebaut.

Eine Lüftungsanlage der Marke Eigenbau hatte die Schule im Corona-Winter 2020/21 installiert. Unser Foto zeigt Schulleiterin Doris Sanktjohanser (links) und Martin Rau. Der Vater und Maschinenbau-Ingenieur hatte die Anlage nach einem Bauplan vom Max-Planck-Institut gebaut.

Bild: Benjamin Schwärzler (Archiv)

Eine Lüftungsanlage der Marke Eigenbau hatte die Schule im Corona-Winter 2020/21 installiert. Unser Foto zeigt Schulleiterin Doris Sanktjohanser (links) und Martin Rau. Der Vater und Maschinenbau-Ingenieur hatte die Anlage nach einem Bauplan vom Max-Planck-Institut gebaut.

Bild: Benjamin Schwärzler (Archiv)

Der Gemeinderat Weiler-Simmerberg steigt aus der Planung aus. Weil die gewünschten Geräte lange Lieferzeit haben, sind Fördermittel in Gefahr.
24.11.2022 | Stand: 19:30 Uhr

Die Kindertagesstätten und die Schulen in Weiler-Simmerberg erhalten zunächst keine Lüftungsanlagen. Das hat der Gemeinderat gegen die Stimme von Dr. Franz-Joseph Sauer (FW) beschlossen. Der Grund: Die Kommune hätte die Investition in Höhe von gut einer Million Euro ohne die 80-prozentige Förderung durch den Bund schultern müssen. Die war zwar bereits zugesagt. Ein fristgerechter Einbau sei aufgrund der langen Lieferzeiten aber nicht möglich, informierte Fachplaner Moritz Löhr das Gremium.