Babyboom

Krankenhaus Wangen vermeldet neuen Rekord bei Geburten

Jenny und Pirmin Barensteiner freuen sich über ihr Neujahrsbaby, den kleinen Henry.

Jenny und Pirmin Barensteiner freuen sich über ihr Neujahrsbaby, den kleinen Henry.

Bild: Krankenhaus

Jenny und Pirmin Barensteiner freuen sich über ihr Neujahrsbaby, den kleinen Henry.

Bild: Krankenhaus

Das Westallgäu-Klinikum in Wangen hat 2020 die alte Bestmarke geknackt. Und auch ein echtes Neujahrsbaby hat in der Klinik das Licht der Welt erblickt.
04.01.2021 | Stand: 06:02 Uhr

Henry Barensteiner ist das Neujahrskind im Krankenhaus Wangen. Der Sohn von Jenny und Pirmin Barensteiner aus Wangen erblickte am 1. Januar um 5.59 Uhr im Westallgäu-Klinikum das Licht der Welt. Henry wog bei der Geburt genau 3000 Gramm, ist 50 Zentimeter groß – und sogar seine Kopfumfang ist eine genaue Zahl: 35 Zentimeter.

Vater war früher Fußballer beim FV Rot-Weiß Weiler

Henry ist das erste Kind der Familie. Beide Eltern waren sehr glücklich darüber, dass der Vater – früher Fußballtorhüter unter anderem beim FC Wangen und beim FV Rot-Weiß Weiler – bei der gesamten Geburt dabei sein konnte.

Für das Jahr 2020 vermeldet das Krankenhaus Wangen mehr Geburten als je zuvor. Laut Chefarzt Dr. Elmar Mauch kamen 759 Kinder kamen zur Welt – 70 mehr als im Jahr zuvor. Selbst die Rekordzahl von 725 Babys aus dem Jahr 2017 wurde um 34 Kinder übertroffen.

Geburtshilfe von Lockdown nicht betroffen

Die Geburtshilfe lief auch während der Lockdowns im Frühjahr und gegen Jahresende unverändert weiter, da nach Angaben der Klinik auf der Geburtshilfe bisher keine Mitarbeiter von Corona betroffen gewesen seien.