Bundesweite Kontrollen

Schwarzarbeit in Lindauer Nagelstudios? - Polizei stellte mehrere Verstöße fest

In Lindau haben Polizei, Kripo und Zoll mehrere Nagelstudios kontrolliert.

In Lindau haben Polizei, Kripo und Zoll mehrere Nagelstudios kontrolliert.

Bild: Kay Nietfeld, dpa (Symbolbild)

In Lindau haben Polizei, Kripo und Zoll mehrere Nagelstudios kontrolliert.

Bild: Kay Nietfeld, dpa (Symbolbild)

Bei einer Kontrolle in Nagelstudios in Lindau haben Polizei, Kripo und Zoll Verstöße festgestellt. Es geht nicht um Corona-Regeln, sondern um Schwarzarbeit.
08.06.2021 | Stand: 14:28 Uhr

In Lindau hat die Polizei in der vergangenen Woche mehrere Nagelstudios kontrolliert. Neben der Lindauer Polizei waren daran auch die Kripo und der Zoll beteiligt. Hintergrund war eine bundesweit angelegte Aktion zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und des Menschenhandels.

Die Beamten stellten dabei mehrere arbeitsrechtliche und ausländerechtliche Verstöße bei den vornehmlich vietnamesischen Mitarbeitern fest.

Nagelstudios in Lindau: Polizei kontrolliert wegen Schwarzarbeit

In einem Nagelstudio traf die Polizei einen Mitarbeiter an, der laut Mitteilung aufgrund seines Aufenthaltsstatus gar nicht hätte arbeiten dürfen. In einem anderen Nagelstudio fanden die Beamten eine Mitarbeiterin, deren "Arbeitsaufnahme auf ein Nagelstudio in Friedrichshafen beschränkt war", so die Polizei.

Die Frau wurde durch die Polizei wegen eines Verstoßes gegen das Ausländerrecht angezeigt, sie musste ihre Tätigkeit sofort einstellen, ihre Ausweispapiere wurden sichergestellt.

Mehr Polizei-Nachrichten aus dem Allgäu, Bayern und der Welt erhalten Sie immer aktuell hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Randale

Betrunkener Gaststättenangestellter randaliert im Krankenhaus und beleidigt Polizisten