Polizei Lindau

Ans E-Bike gehängt: Betrunkene Radfahrer stürzen gemeinsam und verletzen sich

Weil sie ihre Räder aneinanderhängten haben zwei betrunkene Männer bei Lindau einen Unfall verursacht.

Weil sie ihre Räder aneinanderhängten haben zwei betrunkene Männer bei Lindau einen Unfall verursacht.

Bild: Stefan Weißenborn, dpa (Symbolbild)

Weil sie ihre Räder aneinanderhängten haben zwei betrunkene Männer bei Lindau einen Unfall verursacht.

Bild: Stefan Weißenborn, dpa (Symbolbild)

Zwei Radfahrer haben sich nahe Lindau bei einem Unfall am Montag verletzt. Schuld daran hatten Alkohol und eine schräge Idee.
10.05.2022 | Stand: 13:30 Uhr

Es ging ihnen offenbar nicht schnell genug: am Montagabend sind zwei Männer mit ihren Fahrrädern gestürzt. Wie die Beamten informierten, ereignete sich der Vorfall in der Schachener Straße in Richtung Lindau. Da einer der Männer ein E-Bike benutzte, hängte sich sein 31-jähriger Begleiter bei ihm ein, um schneller voranzukommen. Dabei gerieten beide aneinander und stürzten.

Betrunkene Männer stürzen in Lindau mit ihren Rädern - beide verletzt

Der 65-jährige Pedelec-Fahrer brach sich das Handgelenk, während der jüngere Radfahrer eine Kopfprellung erlitt. Beide waren nach Angaben der Polizei ohne Helm, dafür allerdings unter Alkoholeinfluss unterwegs. 1,62 Promille maßen die Beamten beim Älteren; auf 1,34 Promille brachte es laut Testergebnis der Jüngere. Der Pedelec-Fahrer kam ins Krankenhaus. Seinen Kumpanen dagegen nahmen die Beamten zur Durchführung einer Blutentnahme auf das Polizeirevier mit.

Mehr Nachrichten aus Lindau und dem Westallgäu lesen Sie hier.

Immer über die neuesten Nachrichten aus Weiler und Umgebung informiert sein?

Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter "Der Tag in Weiler".

Lesen Sie auch
##alternative##
Polizeimeldung Lindau

Audi-Fahrer baut Unfall mit über drei Promille im Blut

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.