Käsefest Lindenberg

Lindenberg sagt das Käse- und Gourmetfest 2021 ab

Anbieter aus mehreren europäischen Ländern kommen normalerweise zum Käse- und Gourmetfest nach Lindenberg. Jetzt fällt es zum zweiten mal in Folge aus.

Anbieter aus mehreren europäischen Ländern kommen normalerweise zum Käse- und Gourmetfest nach Lindenberg. Jetzt fällt es zum zweiten mal in Folge aus.

Bild: Anja Worschech (Archivbild)

Anbieter aus mehreren europäischen Ländern kommen normalerweise zum Käse- und Gourmetfest nach Lindenberg. Jetzt fällt es zum zweiten mal in Folge aus.

Bild: Anja Worschech (Archivbild)

Die nächste Corona-Absage im Allgäu: Statt des Käse- und Gourmetfestes will Lindenberg 2021 aber zumindest ein kleines "Trostpflaster" anbieten.
09.07.2021 | Stand: 12:35 Uhr

Die Stadt Lindenberg hat das Ende August geplante Käse- und Gourmetfest abgesagt. „Schweren Herzens“, wie Citymanager Sascha Schmid sagt. Auch die neueste Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Freistaates lässt solche Feste landesweit nicht zu. Heuer wäre es die 20. Auflage des Festes gewesen.

Das Käse- und Gourmetfest ist für viele Einheimische eines der schönsten Feste in größeren Umkreis. Normalerweise kommen dazu Dutzende Anbieter aus vielen europäischen Ländern für zwei Tage nach Lindenberg. Parallel zur Genussmeile gibt es ein Bühnenprogramm.

Käsefest in Lindenberg ist weit bekannt

Das Fest zieht auch Besucher aus größerem Umkreis an. Fast täglich, berichtet Sascha Schmid, rufen bei ihm Menschen aus Orten in mehreren hundert Kilometern Entfernung an und erkundigen sich, ob das Fest heuer abgehalten wird.

Bisher musste der City-Manager die Anrufer vertrösten. Denn die Beteiligten hatten bis zuletzt gehofft, das Fest heuer durchziehen zu können. Die neueste Verordnung machte die Hoffnung zunichte. Sie gilt bis Ende Juli und lässt zwar kulturelle Veranstaltungen zu, aber eben kein großes Fest. „Bei einem Konzert kann ich Besuchern feste Sitzplätze zuweisen. Das geht beim Käsefest nicht“, nennt Schmid einen Unterschied.

Entscheidung musste fallen

Auf mögliche Lockerungen mit der nächsten Verordnung konnte und wollte die Stadt nicht mehr setzen. „Wir haben so lange wie möglich gewartet. Die Händler müssen aber Ware einkaufen und planen ihre Wochenenden“, erklärt der Citymanager, warum jetzt eine definitive Entscheidung fallen musste. Deshalb habe sich die Stadt mit den Beteiligten darauf verständigt, das Fest ganz abzusagen.

Lesen Sie auch
##alternative##
Umweltfreundliche Gastronomie im Westallgäu

Die Lindenberger Restaurants setzen jetzt auf Mehrweg - wie funktioniert das?

Auch eine Veranstaltung in abgespeckter Form kam für Verwaltung, beteiligte Gastronomen und Händler nicht in Frage. Zum einen wegen der rechtlichen Lage, zum anderem, weil ein solches Käsefest in Kleinformat auch negative Werbung hätte sein könnte. „Ein Fest mit vielleicht 20 Ständen und ohne Bühnenprogramm wäre nicht mit dem vergleichbar, was das Käse- und Gourmetfest ist“, sagt Schmid.

Als „kleines Trostpflaster“ bezeichnet der Citymanager den „Stadtsommer Lindenberg“. Kleinere künstlerische Aktionen sollen an den Marktsamstagen im Juli und August den Bummel durch die Lindenberger Innenstadt verschönern. Neben Walking Acts und musikalischen Einlagen hat das Citymanagement beispielsweise auch ein Kinderkarussell für den 31. Juli gebucht, auf dem die Kleinsten kostenfrei in die Sommerferien starten können.