Die Polizei ermittelt

Betrunkener in Wangen versucht Mitbewohner mit Messer zu erstechen

Gleich zwei Messer hatte der Angreifer in Wangen am Sonntag dabei.

Gleich zwei Messer hatte der Angreifer in Wangen am Sonntag dabei.

Bild: Oliver Berg, dpa (Symbolbild)

Gleich zwei Messer hatte der Angreifer in Wangen am Sonntag dabei.

Bild: Oliver Berg, dpa (Symbolbild)

Am Sonntag griff ein 42-Jähriger in einem Wohnheim in Wangen offenbar seinen Mitbewohner mit zwei Messer an. Diese versuchte er ihm in den Bauch zu rammen.
29.11.2021 | Stand: 16:17 Uhr

In Wangen hat am Sonntagabend ein Mann versucht, seinen 38-jährigen Wohnheim-Mitbewohner zu erstechen. Wie die Polizei bekannt gibt, klopfte der 42 Jahre alte Tatverdächtige gegen 22.30 Uhr an die Zimmertür des Opfers. Er versuchte laut den Beamten anschließend, seinem Gegenüber unvermittelt mit zwei Messern in den Bauch zu stechen. Dem stark alkoholisierten Angreifer gelang es nicht, sein Opfer zu treffen.

Betrunkener Mann greift mit dem Messer Mitbewohner an - fast zwei Promille im Blut

Der 38-Jährige blieb unverletzt. Aufgrund seines psychischen Ausnahmezustands nahmen Polizisten den mit knapp zwei Promille deutlich alkoholisierten Tatverdächtigen in Gewahrsam. Er kam in eine Spezialklinik. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. (Lesen Sie auch: Machte Liegestütze vor seinem Auto: Mann von eigenem Wagen im Kreis Ravensburg überrollt)

Mehr Nachrichten aus Weiler und dem Westallgäu lesen Sie hier.