Messerangriff

Mit Messer und Bierflasche: Mann in Lindenberg attackiert zwei Menschen

Einen Mann griff der 29-jährige Täter mit einer Flasche an, den anderen mit einem Küchenmesser.

Einen Mann griff der 29-jährige Täter mit einer Flasche an, den anderen mit einem Küchenmesser.

Bild: Ingo Wagner, dpa (Symbolbild)

Einen Mann griff der 29-jährige Täter mit einer Flasche an, den anderen mit einem Küchenmesser.

Bild: Ingo Wagner, dpa (Symbolbild)

In Lindenberg greift ein 29-Jähriger binnen kurzer Zeit zwei Menschen brutal an. Jetzt sitzt er in U-Haft und die Kripo ermittelt wegen versuchten Totschlags.
22.09.2022 | Stand: 15:31 Uhr

Ein 29-Jähriger hat am Mittwoch zwei Menschen angegriffen - einen 42-Jährigen in dessen Wohnung mit einer Bierflasche und einen 37-Jährigen in dessen Zimmer in einer Asylunterkungt mit einem Küchenmesser.

Laut Polizei ist der Täter am Mittwochmorgen in die Wohnung eines ihm bekannten 42-jährigen Lindenbergers eingebrochen und hat den Mann mit einer Bierflasche angegriffen. Daserste Opfer wurde am Rumpf und an den Händen verletzt und konnte dann zu einer Nachbarin flüchten und die Polizei rufen. Die Einsatzkräfte griffen den Angreifer noch in der mittlerweile verwüsteten Wohnung auf und nahmen ihn in Gewahrsam.

Messerangriff in Lindenberg: Die zwei Opfer derzeit im Krankenhaus

Als der 29-Jährige am späten Mittwochabend aus dem Polizeigewahrsam entlassen wurde, ging der direkt zu einem 37-jährigen Bekannten in einer Lindenberger Asylunterkunft. Nach einem laut Polizei zunächst friedlichen Gespräch, griff der Täter zu einem Küchenmesser, ging auf seinen Bekannten los und drohte, ihn umzubringen. Der Angreifer traf den 37-Jährigen zweimal am Oberkörper. Das Opfer konnte den Angreifer aus seinem Zimmer aussperren und die Polizei verständigen, die den Wiederholungstäter abermals am Tatort festnahm.

Die Staatsanwaltschaft Kempten und die Kriminalpolizei Lindau ermittelt nun gegen den 29-Jährigen wegen versuchten Totschlags. Der Täter befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Beide Opfer wurden in ein Krankenhaus gebracht und könnnen dieses nach Polizeiangaben in den kommenden Tagen wieder verlassen.

Lesen Sie auch: Toter Mann in Innsbruck vermutlich von Sohn erstochen

Lesen Sie auch
##alternative##
Versuchter Totschlag

Messerangriff in Lindenberg: Opfer aus Krankenhaus entlassen, Täter bleibt in U-Haft

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus dem Westallgäu sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag im Westallgäu".