Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Nach 40 Jahren

„Mimi’s Blumentruhe“ in Oberreute schließt - Wo gibt man jetzt die Post ab?

Mimis Blumenladen

Emilie „Mimi“ Schwankhart räumt derzeit ihr Geschäft in Oberreute leer. Das Porzellan möchte sie im nächsten Jahr auf Flohmärkten anbieten und die Truhe, die dem Geschäft den Namen gab, gerne sofort abgeben.

Bild: Olaf Winkler

Emilie „Mimi“ Schwankhart räumt derzeit ihr Geschäft in Oberreute leer. Das Porzellan möchte sie im nächsten Jahr auf Flohmärkten anbieten und die Truhe, die dem Geschäft den Namen gab, gerne sofort abgeben.

Bild: Olaf Winkler

Emilie Schwankhart schließt nach 40 Jahren „Mimi’s Blumentruhe“ in Oberreute. Das Geschäft war auch Lotto-Annahmestelle, Café und Postagentur.
08.11.2021 | Stand: 12:10 Uhr

Von einem „Einschnitt“ spricht Bürgermeister Stefan Schneider: Im Einzelhandel von Oberreute tut sich mit der Schließung von „Mimi’s Blumentruhe“ eine Lücke auf. Denn dort konnten Kunden in den vergangenen Jahren auch einen Kaffee trinken, Lotto spielen und vor allem Postgeschäfte erledigen. Da eine Postagentur für die Infrastruktur im Ort besonders wichtig ist, übernimmt die Kommune diese Aufgabe künftig selbst.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar