Motorradkontrollaktion bei Lindenberg

Motorradkontrolle auf der B308 bei Lindenberg - Polizei stellt schwere Verstöße fest

Den Feiertag nutzten viele Motorradfahrer für eine Tour. Doch auch die Polizei kontrollierte verstärkt.

Den Feiertag nutzten viele Motorradfahrer für eine Tour. Doch auch die Polizei kontrollierte verstärkt.

Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Den Feiertag nutzten viele Motorradfahrer für eine Tour. Doch auch die Polizei kontrollierte verstärkt.

Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Die Polizei kontrollierte am Fornleichnam-Feiertag auf der B308 Motorräder. Drei Motorradfahrern untersagten die Polizeibeamten die Weiterfahrt.
04.06.2021 | Stand: 17:16 Uhr

Im Bereich der B308 bei Lindenberg hat die Polzei am Donnerstag eine mehrstündige Motorradkontrolle durchgeführt, bei der etliche Verstöße geahndet wurden.

Bei den Verstößen handelte es sich laut Polizeiangaben um verschiedene, teils schwerwiegende Ausrüstungsverstöße. Unter anderem beanstandeten die Beamten unzulässig verbaute Teile an den Rädern sowie eine Manipulation an der Auspuffanlage.

Motorrad-Kontrollen der Polizei: viele abgefahrene Reifen

Der von den Einsatzkräften am häufigsten festgestellte Verstoß waren abgefahrene Reifen, die nicht die gesetzlich erforderliche Profiltiefe aufwiesen. In allen Fällen erhielten die Motorradfahrer eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige. Drei Motorradfahrern untersagten die Polizeibeamten die Weiterfahrt und die Motorräder mussten vor Ort abgestellt werden.

Lesen Sie auch: Motorrad-Unfall zwischen Missen und Sibratshofen: Mann (52) und Frau (46) schwer verletzt