Corona-Update

Nächste Impfaktion findet in Röthenbach statt

Auch in der nächsten Woche finden wieder Sonderimpfaktonen im Landkreis Lindau statt.

Auch in der nächsten Woche finden wieder Sonderimpfaktonen im Landkreis Lindau statt.

Bild: Fabian Sommer, dpa (Symbolbild)

Auch in der nächsten Woche finden wieder Sonderimpfaktonen im Landkreis Lindau statt.

Bild: Fabian Sommer, dpa (Symbolbild)

Mehrere tausend Menschen ab zwölf sind ohne Impfschutz. Landrat Stegmann ruft dazu auf, die Sommerferien für eine Impfung zu nutzen. Wo das möglich ist.
30.07.2021 | Stand: 17:23 Uhr

Mehrere tausend Menschen ab zwölf sind nach Schätzungen des Landratsamtes Lindau immer noch ohne Impfschutz. Landrat Elmar Stegmann ruft nun dazu auf, die Zeit in den Sommerferien für eine Corona-Impfung zu nutzen. Auch in der kommenden Woche findet wieder eine Sonderimpfaktion auf dem Land statt. Auf Initiative von Bürgermeister Stephan Höß wird dieses Mal in Röthenbach geimpft.

Gemeinden und Unternehmen bieten Impfaktionen an

Bereits in der vergangenen Woche kamen die Impfteams das erste Mal in die Landgemeinden des Landkreises Lindau. Am Mittwoch hatte die Gemeinde Grünenbach eine Sonderimpfaktion ins Leben gerufen (wir berichteten). 80 Personen bekamen einen Piks. Auch in den Unternehmen schreiten die Impfungen voran. Bei der Firma Hochland, die ihre Zentrale in Heimenkirch hat, haben beispielsweise über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Impfung erhalten. Eine weitere Aktion fand im Mehrgenerationenhaus Treffpunkt Zech am Freitag in Lindau statt.

Nächste Impfaktion im Westallgäu

Die nächste Impfaktion wird in Röthenbach durchgeführt. Am Freitag, 6. August, ist von 14 bis 18 Uhr in der Aula der Schule Röthenbach ein mobiles Team der Impfzentren vor Ort. Eingeladen sind alle Personen über zwölf Jahren. Minderjährige müssen die Einverständniserklärung ihrer Eltern mitbringen. Bei unter 16-Jährigen muss mindestens ein Elternteil mit vor Ort sein. Es sind ausdrücklich auch Nicht-Vereinsmitglieder und Nicht-Röthenbacher zum Impftermin eingeladen, teilt das Landratsamt Lindau mit. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Aktionen in den Impfzentren Lindenberg und Lindau

Auch in den beiden Impfzentren des Landkreises Lindau finden erneut Sonderimpfaktionen statt. Wer will, kann dort laut Landratsamt einen Termin vereinbaren. Eine vorherige Anmeldung ist jedoch nicht zwingend notwendig. Wer geimpft werden will, muss seinen Personalausweis und seinen Impfpass mitbringen. Nach Angaben des Landratsamtes Lindau stehen bei den Sonderimpfaktionen immer Impfstoff der Firmen BioNTech/Pfizer, Moderna und Johnson&Johnson zur Verfügung.

Lesen Sie auch
##alternative##
Aktuelle Corona-Lage

Zum Ferienende: Öffnungszeiten im Testzentrum Lindau massiv ausgeweitet

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist auf Freitag wieder leicht angestiegen. Während der Wert Anfang vergangener Woche über mehrere Tage hinweg bei 6,1 lag, verzeichnete das Robert-Koch-Institut am Freitag eine Inzidenz von 8,5.

Wer einen Termin für eine Impfung in den Impfzentren vereinbaren will, kann sich im Internet unter www.impfzentren.bayern.de oder per Telefon über die kostenlose Hotline (08 00) 9 11 82 19 anmelden.

Sonderimpfaktionen

  • Röthenbach Freitag, 6. August, von 14 bis 18 Uhr in der Aula der Schule Röthenbach, Kirchweg 1.
  • Impfzentren: Lindau Montag, 2. August, von 15.30 bis 19 Uhr. Freitag, 6. August, von 16 bis 20 Uhr. Samstag, 7. August, von 15.30 bis 18 Uhr. Lindenberg Montag, 2. August, von 12 bis 17 Uhr. Dienstag, 3. August, von 18 bis 20 Uhr. Freitag, 6. August, von 16 bis 20 Uhr. Impfstoffe Bei den Aktionen stehen jeweils Vakzine von Biontech/Pfizer, Moderna und Johnson&Johnson zur Verfügung.

Die Infektionszahlen im Detail (Stand 30. Juli)

  • Landkreis Lindau: Fälle seit Beginn der Pandemie 3465 (Vorwoche: 3458), Quarantänefälle in dieser Woche 51 (Vorwoche: 65), 7-Tage-Inzidenz: 8,54 (Freitag vor einer Woche: 7,3).
  • Fälle in den Kommunen: Lindenberg 524 (+0), Lindau 1221 (+4), Weiler-Simmerberg 280 (+1), Scheidegg 173 (+0), Heimenkirch 136 (+0), Bodolz 104 (+0), Gestratz 58 (+0), Grünenbach 55 (+0), Hergatz 87 (+0), Hergensweiler 101 (+0), Maierhöfen 97 (+0), Nonnenhorn 60 (+0), Oberreute 47 (+0), Opfenbach 121 (+2), Röthenbach 58 (+0), Sigmarszell 89 (+0), Stiefenhofen 76 (+0), Wasserburg 87 (+0), Weißensberg 91 (+0). Angegeben sind alle Fälle seit Beginn der Pandemie; in Klammern die Veränderung gegenüber der Vorwoche.
  • Altersverteilung: 0 bis 14 Jahre keine Fälle, 15 bis 34 Jahre sechs Fälle, 35 bis 59 Jahre ein Fall, 60 bis 79 Jahre keine Fälle, 80 Jahre und älter keine Fälle. Die Angaben beziehen sich auf die Neuinfektionen in der vergangenen Woche im Landkreis Lindau
  • Inzidenz in der Nachbarschaft: Oberallgäu: 10,3 (Vorwoche: 11,5), Kreis Ravensburg: 9,5 (4,2), Bodenseekreis: 8,7 (7,8), Vorarlberg: 44,6 (37,3)