Corona-Schließung

Nach Corona-Fällen: Scheidegger Reha-Klinik Paracelsus öffnet wieder

Die Paracelsus-Klinik liegt im Scheidegger Klinikviertel.

Die Paracelsus-Klinik liegt im Scheidegger Klinikviertel.

Bild: Caroline Mittermeier

Die Paracelsus-Klinik liegt im Scheidegger Klinikviertel.

Bild: Caroline Mittermeier

Die Einrichtung musste vor zehn Tagen schließen - wegen acht Corona-Fällen. Jetzt wurde das gesamte Personal getestet.
10.11.2020 | Stand: 12:03 Uhr

Die Paracelsus-Klinik in Scheidegg nimmt ihren Betrieb wieder auf. Das hat Klinikdirektor Martin Schömig gestern mitgeteilt. Die Reha-Einrichtung hatte ihren Betrieb vor zehn Tagen unterbrechen müssen, nachdem vier Patientinnen und vier Mitarbeiter positiv auf das Corona-Virus getestet worden waren.

Drei bis vier Wochen, bis Parcelsus-Klinik wieder voll arbeitet

Nach den Infektionen hatte die Klinik ihre Mitarbeiter untersuchen lassen. Alle Corona-Tests seien negativ ausgefallen, berichtet Schömig. Deshalb kann die Klinik ihren Betrieb wieder aufnehmen. Ab Dienstag – das ist der erste normale Aufnahmetag in der Woche – erwartet sie Patientinnen. Bis die Klinik wieder voll arbeitet, wird es aber laut Schömig drei bis vier Wochen dauern. Paracelsus nimmt normalerweise 40 bis 50 Patienten in einer Woche auf.

Die Paracelsus-Klinik hat 200 Zimmer und etwa 115 Mitarbeiter. Sie hat sich einen Ruf als deutschlandweit führende Einrichtung in der Nachbehandlung von Tumorerkrankungen erworben. Vor allem Frauen verbringen dort ihren Rehaaufenthalt.