Termine für 2022

„Nacht der Genüsse“: Lindenberg denkt über eine Neuauflage nach

Nacht der Genüsse

Die „Nacht der Genüsse“ war ein Höhepunkt beim Stadtjubiläum 2014 in Lindenberg. Nach acht Jahren könnte sie jetzt wieder stattfinden.

Bild: Thomas Gretler (Archivbild)

Die „Nacht der Genüsse“ war ein Höhepunkt beim Stadtjubiläum 2014 in Lindenberg. Nach acht Jahren könnte sie jetzt wieder stattfinden.

Bild: Thomas Gretler (Archivbild)

Die Veranstaltung war ein Höhepunkt beim Stadtjubiläum 2014 in Lindenberg. Was die Stadt in 2022 mit beliebten Events wie Huttag, Stadtfest und Käsefest macht.
06.01.2022 | Stand: 11:19 Uhr

Eine in feines Weiß gedeckte 300 Meter lange Tafel mit 800 Plätzen. Darauf Leckereien wie Schwertfisch und Schweinefilet. Dazu Straßenkünstler, Gitarren und sanfte Harfenklänge. Vielen Lindenbergerinnen und Lindenbergern ist die „Nacht der Genüsse“ als einer der Höhepunkt des Stadtjubiläums 2014 in Erinnerung geblieben. Schon damals wurden schnell die Rufe nach einer Wiederholung laut. Nun könnte es soweit sein.

Die Stadt hat dafür sogar schon einen Termin im Auge: den 30. Juli. „Es ist noch nicht fix, aber wir wollen versuchen, es zu ermöglichen“, sagt Kultur- und Gästeamtsleiterin Kathrin Felle. Die „Nacht der Genüsse“ hängt, wie alle anderen geplanten Veranstaltungen, nicht zuletzt von der Entwicklung der Corona-Pandemie ab.

Gleichzeitig wäre sie nach all den Monaten der Kontaktbeschränkungen und des Abstandhaltens „ein schönes Zeichen als Event für die Stadt und ein schöner Anlass, Menschen zusammenzubringen“, findet Felle.

Zumal: Schon beim Jubiläum vor acht Jahren hatte der laue Sommerabend in der unteren Hauptstraße ein schönes „Wir-Gefühl“ erzeugt. Wieso soll das 2022 nicht wieder gelingen?

Kathrin Felle von der Stadt Lindenberg: "Ohne die Wirte geht es nicht"

Allerdings muss bis dahin noch viel geplant und organisiert werden. Vor allem müssen Felle und ihr Team den wichtigsten Mitstreiter ins Boot holen – die heimische Gastronomie. „Ohne die Wirte können wir es nicht machen“, stellt Felle klar. Doch ihr ist auch bewusst: „Für die Wirte ist es ein großer Act – und es muss sich dann einfach für sie lohnen und möglich sein.“

Lesen Sie auch
##alternative##
Nacht der Genüsse in Lindenberg

Wenn Menschen in Lindenberg an der großen Tafel zusammenkommen

Bei der Premiere der „Nacht der Genüsse“ im August 2014 hatten sich nicht weniger als zehn Gastwirte um das leibliche Wohl der Gäste gekümmert. Jeder hatte einen Abschnitt der Tafel betreut – und fast alle ihr Essen à la carte angeboten, jeder mit einem anderen Motto.

Kathrin Felle leitet das Kultur- und Gästeamt in Lindenberg.
Kathrin Felle leitet das Kultur- und Gästeamt in Lindenberg.
Bild: Susi Donner

Ein gutes Dutzend geplanter Termine stehen derzeit im Veranstaltungskalender der Stadt für 2022. Dabei soll es natürlich nicht bleiben. „Da kommt auf jeden Fall noch was dazu“, sagt Felle – gerade im kulturellen Bereich. Allerdings ist es aktuell nicht ganz einfach, langfristig zu planen. „Die ganze Branche steht ein bisschen auf Stand-by“, sagt die 44-Jährige. Normalerweise wäre das ganze Jahresprogramm jetzt schon so gut wie fertig. Doch nach der Erfahrungen der vergangenen Monate ist sie vorsichtig geworden.

Ein Beispiel: Das für 3. Februar geplante Kabarett mit Martin Frank ist schon zweimal verschoben worden. „Mittlerweile ist es der dritte Termin. Ich bin gespannt, ob wir das durchziehen können“, sagt Felle. Ob das „Barodrom Orkestar“ aus Florenz am 24. März tatsächlich nach vielen Jahren mal wieder nach Lindenberg kommen kann, hängt derweil nicht zuletzt an den dann geltenden Einreiseregeln von Italien nach Deutschland ab. Etwas, das sich jetzt noch nicht planen lässt.

Beim Huttag 2022 in Lindenberg wird eine neue Hutkönigin gewählt

Felle hofft natürlich, dass sich die Corona-Lage so entwickelt, dass sie nicht schon wieder Termine verschieben oder gar absagen muss – wie es 2020 oder 2021 so häufig der Fall war. „Alles soll stattfinden, so gut es geht“, sagt sie – auch mit Einschränkungen wie Maskenpflicht am Platz oder reduzierter Besucherzahl. Denn wenn nichts oder nur wenig stattfinde, glaubt sie, könne durchaus eine gewisse Entwöhnung eintreten. „Nicht bei jedem hat sich ein Kulturhunger aufgestaut“, hat sie festgestellt. Einige hätten sich in den vergangenen Monaten Alternativen gesucht – Sport statt Konzerte, Netflix statt Kino.

Beim Huttag 2022 soll eine neue Deutsche Hutkönigin gewählt werden. Die letzte Wahl war 2018.
Beim Huttag 2022 soll eine neue Deutsche Hutkönigin gewählt werden. Die letzte Wahl war 2018.
Bild: Thomas Gretler (Archivbild)

Neben Kunst und Kultur soll es 2022 in Lindenberg auch wieder jene großen Veranstaltungen geben, die den Charme der Stadt ausmachen und eine so wichtige Rolle im gesellschaftlichen Leben von Jung und Alt spielen: Der Huttag ist für 22. Mai geplant, die Musiknacht soll drei Tage später stattfinden. Das Parknachtfestival ist für 25. Juni geplant, das Stadtfest für 16. Juli und das Käse- und Gourmetfest soll am 26./27. August wieder zwei Tage lang Genuss in die Stadt bringen. Der Adventsmarkt ist für 4. Dezember angesetzt. Dann läuft übrigens auch die Fußball-WM in Katar.

Beim Huttag wird eine neue Hutkönigin gewählt. Für die Nachfolge von Vanessa Höss (seit 2018 im Amt) „haben wir sogar schon engagierte Bewerbungen“, verrät Felle.

Geplante Veranstaltungen in Lindenberg im Jahr 2022

  • 27. Januar Quadro Nuevo
  • 3. Februar Kabarettist Martin Frank
  • 12. und 13. März „Notenlos durch die Nacht“
  • 24. März Barodrom Orkestar
  • noch bis 29. Mai Ausstellung „Tempo, Tempo – Bayern in den 1920er-Jahren“ im Hutmuseum
  • 12. Mai Eröffnung des Allgäuer Literaturfestivals
  • 22. Mai Huttag mit Wahl der neuen Deutschen Hutkönigin
  • 25. Mai Musiknacht
  • 22. Juni Landestheater Schwaben „Die Jungfrau von Orleans“
  • 25. Juni Parknachtfestival
  • Ende Juni / Anfang Juli Open-Air mit Konzerten und Kabarett auf dem Museumsplatz (vier Termine)
  • 16. Juli Stadtfest
  • 30. Juli Nacht der Genüsse
  • 26./27. August Käse- und Gourmetfest
  • 15. September bis 19. Oktober Kulturtage (mit „Transit Werther“ vom Landestheater Schwaben)
  • Oktober Kunstausstellung
  • 4. Dezember Adventsmarkt
  • Ganzjährig Kinoclub „Filmriss“ (jeden dritten Donnerstag im Monat im Neuen Krone Kino Lindenberg)