Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kirche

Neue Pfarreiengemeinschaft vereint 5.000 Katholiken im Westallgäu

Pfarreiengemeinschaft Argental

Pfarrer Karlheinz Müller, Dekan Dr. Ralf Gührer und Pfarrer Karl Werner Badura (von links) beim Festgottesdienst anlässlich der Grünung der neuen Pfarreiengemeinschaft Argental.

Bild: Olaf Winkler

Pfarrer Karlheinz Müller, Dekan Dr. Ralf Gührer und Pfarrer Karl Werner Badura (von links) beim Festgottesdienst anlässlich der Grünung der neuen Pfarreiengemeinschaft Argental.

Bild: Olaf Winkler

Die Pfarreien Stiefenhofen, Grünenbach, Ebratshofen, Röthenbach, Maierhöfen und Gestratz gehören jetzt zusammen. Es ist aber keine Liebe auf den ersten Blick.
06.09.2021 | Stand: 12:20 Uhr

Dekan Dr. Ralf Gührer hat am Sonntag in einem Festgottesdienst die neue Pfarreiengemeinschaft Argental installiert. Sie umfasst sechs kirchliche und fünf politische Gemeinden – und ist die größte im Dekanat Lindau. Ihr gehören rund 5.000 Katholiken an. In seiner Predigt warnte der Dekan vor romantischen Verklärungen, denn das Miteinander sei keine „Liebe auf den ersten Blick“, aber eine „Zweckgemeinschaft, die das Potenzial dazu hat“.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar