Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wangen/Westallgäu

Neues Carsharing-Angebot im württembergischen Allgäu geplant

So sehen die 22 kWh-Ladesäulen der Firma Deer aus, die ab Frühjahr 2023 in sieben Kommunen der Region stehen sollen – samt eines Elektroautos.

So sehen die 22 kWh-Ladesäulen der Firma Deer aus, die ab Frühjahr 2023 in sieben Kommunen der Region stehen sollen – samt eines Elektroautos.

Bild: Deer

So sehen die 22 kWh-Ladesäulen der Firma Deer aus, die ab Frühjahr 2023 in sieben Kommunen der Region stehen sollen – samt eines Elektroautos.

Bild: Deer

Ab Frühjahr 2023 sind Achberg, Amtzell, Argenbühl, Isny, Kißlegg, Leutkirch und Wangen dabei. Was Nutzer dazu wissen müssen.
##alternative##
Von Simon Nill und Ingrid Kraft-Bounin
29.09.2022 | Stand: 05:45 Uhr

Frank Anders, Mobilitäts- und Breitbandbeauftragter der Stadt Wangen, hatte die Idee, und jetzt machen insgesamt sieben Kommunen im Württembergischen Allgäu beim sogenannten E-Carsharing mit. Das Modell der organisierten, gemeinschaftlichen Nutzung ausschließlich von Elektroautos ist neu in der Region und soll die umweltfreundliche Mobilität im ländlichen Raum erleichtern.