Fußball im Westallgäu

Norbert Rasch: Schiedsrichter-Legende von der SRG Wangen verabschiedet

Schiedsrichter

Obmann Josef Ringer von der SRG Wangen hat Schiedsrichter-Lehrwart Norbert Rasch in den Ruhestand verabschiedet.

Bild: SRG Wangen

Obmann Josef Ringer von der SRG Wangen hat Schiedsrichter-Lehrwart Norbert Rasch in den Ruhestand verabschiedet.

Bild: SRG Wangen

Norbert Rasch hört als Fußball-Schiedsrichter der SRG Wangen auf. Er hat über 1000 Schiedsrichter ausgebildet.
10.08.2021 | Stand: 07:04 Uhr

Noch eine letzte Schulung – dann war Schluss: 45 Jahre nach seinem allerersten Referat hat Norbert Rasch sein Amt als Schiedsrichter-Lehrwart niedergelegt. Ein letztes Mal trat er vor seine Heimatgruppe, die SRG Wangen, und referierte über neue Regeländerungen – unter anderem beim Handspiel.

Dem Fußball ist Norbert Rasch seit jeher verbunden. 1957 begann er als Spieler beim FC Wangen. Seinen Neulingskurs als Schiedsrichter besuchte er 1965. Damals gab es noch nicht einmal Gelbe und Rote Karten.

Norbert Rasch marschierte durch sämtliche Ligen

1970 stieg er in die Schiedsrichter-Beobachtung ein. Innerhalb von neun Jahren marschierte Rasch durch sämtliche Ligen nach oben und qualifizierte sich 1979 für die Oberliga, die damals noch die dritthöchste Spielklasse war. In der Zwischenzeit wurde er 1976 noch in den Lehrstab des WFV berufen.

Als Linienrichter unterstützte er unter anderem den damaligen Bundesliga-Schiedsrichter Eugen Schraivogel. 1984 schied Norbert Rasch dann aus beruflichen Gründen aus dem Amateurligabereich aus. Auf die Rückfrage von Obmann Josef Ringer, ob er dies denn heute auch so gemacht hätte, antwortete Rasch ganz trocken: „Aus finanzieller Hinsicht definitiv nicht.“

In 45 Jahren als Lehrwart fuhr Rasch tausende Kilometer durchs Verbandsgebiet, besuchte Schiedsrichtergruppen, war auf zahlreichen Lehrgängen und bildete über 1000 Schiedsrichter aus.

Geschenke von mehreren Vereinen wie dem DFB

Doch nun ist Schluss: Mit Geschenken vom DFB, der SRG Wangen und des FC Wangen sowie lang anhaltendem Applaus der Kameraden verabschiedete sich Rasch in den Ruhestand. Bei der nächsten Schulung der SRG Wangen am 6. September will er zwar wieder da sein – dann aber als Zuhörer in den Reihen der Schiedsrichter.