Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Radfahren im Westallgäu

Radweg zwischen Oberreute und Sulzberg: Bis zur Landesgrenze und nicht weiter

Kurz vor der Landesgrenze schlängelt sich die Straße vorbei an diesen zwei Häusern. Weil hier aber zu wenig Platz ist, damit der neue Geh- und Radweg auch noch durch kann, verlegt das Straßenbauamt die Straße ein kleines Stück.

Kurz vor der Landesgrenze schlängelt sich die Straße vorbei an diesen zwei Häusern. Weil hier aber zu wenig Platz ist, damit der neue Geh- und Radweg auch noch durch kann, verlegt das Straßenbauamt die Straße ein kleines Stück.

Bild: Olaf Winkler

Kurz vor der Landesgrenze schlängelt sich die Straße vorbei an diesen zwei Häusern. Weil hier aber zu wenig Platz ist, damit der neue Geh- und Radweg auch noch durch kann, verlegt das Straßenbauamt die Straße ein kleines Stück.

Bild: Olaf Winkler

Der bestehende Weg wird um 1,8 Kilometer verlängert. Weil eine Engstelle beseitigt werden muss, ist vier Wochen lang kein Durchkommen nach Österreich.
15.06.2022 | Stand: 11:55 Uhr

Dass es nun so schnell geht, hätte Oberreutes Bürgermeister Stefan Schneider nicht gedacht. Doch die Planungen gingen fix, die Grundstücksverhandlungen reibungslos und nun rücken am 20. Juni die Baumaschinen zum Lückenschluss an: Der Geh- und Radweg von Oberreute nach Sulzberg wird bis zur Landesgrenze verlängert. Damit einher geht eine vierwöchige Vollsperrung. Denn knapp vor der Grenze gibt es eine Engstelle und damit da der Radweg durch kann, muss die Straße ein kleines Stück verlegt werden.