Tourismus in Scheidegg

Scheidegger Wasserfälle genießen Top-Bewertung auf Google

Scheidegger Wasserfälle

Über 90 000 Besucher schauten sich heuer bis Anfang November die Scheidegger Wasserfälle an.

Bild: Manfred Sendlinger

Über 90 000 Besucher schauten sich heuer bis Anfang November die Scheidegger Wasserfälle an.

Bild: Manfred Sendlinger

Die Gemeinde zieht eine erste Bilanz zu den Verbesserungen an den Scheidegger Wasserfällen. Das Geotop begeistert demnach die Besucher.
11.11.2021 | Stand: 14:28 Uhr

„Wir haben einiges investiert und wesentliche Verbesserungen geschaffen. Das hat sich jetzt ausgezahlt“, sagte Scheideggs Bürgermeister Ulrich Pfanner im Haupt- und Tourismusausschuss über das Geotop der Scheidegger Wasserfälle im Ortsteil Gretenmühle. Die Öffnungszeit endet zwar erst Ende November, aber Stand jetzt haben bereits fast 91 000 Menschen den Erlebnisort am Eingang zur Rohrachschlucht besucht.

Marina Boll von Scheidegg Tourismus: "Zahl begeistert mich"

„Diese Zahl begeistert mich“, gab auch Marina Boll, die Chef-Touristikerin der Marktgemeinde, zu. Sie berichtete dem Gremium über den Saisonverlauf 2021 und sprach von einer Erfolgsgeschichte, die die gesamte Gemeinde gestemmt habe. „Das war eine wirklich große Teamleistung.“

Dass Bolls Überschwang keineswegs unbegründet ist, belegte sie mit einer Auswertung von Besucherbewertungen auf dem Internetportal von Google. Zwischen 1. Januar und 4. November wurden insgesamt 784 Bewertungen abgegeben und 1745 Fotos hinzugefügt. Mit dem Durchschnittsranking von 4,3 von fünf möglichen Sternen ist man bei Scheidegg-Tourismus vollauf zufrieden. „Das gesamte Gelände hat eine sehr hohe Aufenthaltsqualität, das sind nicht nur die Wasserfälle alleine, die die Besucher begeistern“, sagte Boll.

Die Scheidegger Wasserfälle sind eines der 100 schönsten Geotope Bayerns.
Die Scheidegger Wasserfälle sind eines der 100 schönsten Geotope Bayerns.
Bild: Manfred Sendlinger

Viele zusätzliche Veranstaltungen

Zwischen Mai und Oktober war das Geotop Partnerstandort der Lindauer Gartenschau. Deswegen hat Scheidegg-Tourismus viele Zusatzveranstaltungen und Events an den Wasserfällen stattfinden lassen – etwa Führungen der Naturfreunde Scheidegg, Waldbaden, Frühschoppen-Konzerte, Märchenweg, Geo-Erlebnispfad sowie Blumen- und Kräuterbeete. „Wir haben deutschlandweit dafür geworben“, erläuterte Marina Boll den Ausschussmitgliedern.

Einen sehr großen Andrang habe man speziell im Ferienmonat August registriert, so Boll: „Da hat die mit Personal besetzte Kasse nicht mehr ausgereicht, sodass wir sehr froh um den neu installierten Kassenautomaten waren.“

Bis Ende November geöffnet

Lesen Sie auch
##alternative##
Weihnachten im Westallgäu

300 Kinder schreiben in Scheidegg ans Christkind - das stand auf den Wunschzetteln

Wie die Scheidegger Tourismus-Leiterin mitteilt, sind die Wasserfälle – trockenes Wetter vorausgesetzt – noch bis Ende November geöffnet. Sollte der Schnee dann aber noch weiter auf sich warten lassen und die Tage nicht übermäßig nasskalt sein, dann wäre sogar eine Verlängerung der Öffnungszeiten bis in den Dezember hinein möglich.

Lesen Sie auch: Aus Sorge vor Klagen: Wie weit muss die Sicherung von Langlaufloipen gehen?