Diesen Artikel lesen Sie nur mit
1000 Euro Belohnung

Schmierereien in Wohmbrechts: AfD spricht von „linkem Terror“

Unbekannte haben das Wohnhaus von AfD-Kreisrat Matthias Roder in der Nacht zum 3. Dezember verunstaltet.

Unbekannte haben das Wohnhaus von AfD-Kreisrat Matthias Roder in der Nacht zum 3. Dezember verunstaltet.

Bild: Roder

Unbekannte haben das Wohnhaus von AfD-Kreisrat Matthias Roder in der Nacht zum 3. Dezember verunstaltet.

Bild: Roder

Unbekannte haben im Westallgäu das Wohnhaus von AfD-Kreisrat Matthias Roder verunstaltet. Weshalb die Abteilung Staatsschutz der Kripo Kempten ermittelt.
05.12.2020 | Stand: 07:12 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum 3. Dezember das Wohnhaus von AfD-Kreisrat Matthias Roder in Wohmbrechts mit Farbe beschmiert. An der Fassade und am Gartenzaun wurden nach Angaben der Polizei mehrere Sprühereien mit beleidigendem Inhalt angebracht. Sie beziffert den Sachschaden auf rund 1000 Euro und ermittelt wegen Sachbeschädigung und Beleidigung.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat