Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Denkmal

Schornstein am Lindenberger Hutmuseum: Sanierung - und alles wird schlimmer?

Der Schornstein in Lindenberg macht Probleme - ein Lösung könnte ein Gerüst wie in Hamburg sein.

Der Schornstein in Lindenberg macht Probleme - ein Lösung könnte ein Gerüst wie in Hamburg sein.

Bild: Pfanner (Montage)

Der Schornstein in Lindenberg macht Probleme - ein Lösung könnte ein Gerüst wie in Hamburg sein.

Bild: Pfanner (Montage)

Ein Professor stellt dem Stadtrat ein Gutachten zum maroden Kamin vor - und liefert überraschende Ergebnisse. Lindenberger Politiker fordern nun Aufarbeitung.
27.01.2021 | Stand: 18:03 Uhr

Der marode Zustand des Schornsteins an der Lindenberger Kulturfabrik ist offenbar einer Sanierung im Jahr 2014 geschuldet. Das geht aus einem Gutachten hervor, das der Restaurator und Architekt Professor Michael Pfanner erstellt und jetzt im Stadtrat vorgestellt hat. Der Scheffauer hält das Denkmal aber für sanierungsfähig. „Ich glaube nicht, dass man ihn abreißen muss“, sagte er. Einen Beschluss, ob der Schornstein stehen bleibt oder teilweise abgebrochen wird, gibt es aber noch nicht. Unklar ist bis dato auch, wer für die mangelhafte Sanierung Verantwortung trägt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat