Feuerwehr

Sechsstelliger Schaden bei Wohnungsbrand in Lindau-Zech

Die Feuerwehr rückte am Donnerstagmorgen zu einem Wohnungsbrand in Lindau-Zech aus.

Die Feuerwehr rückte am Donnerstagmorgen zu einem Wohnungsbrand in Lindau-Zech aus.

Bild: Christian Flemming

Die Feuerwehr rückte am Donnerstagmorgen zu einem Wohnungsbrand in Lindau-Zech aus.

Bild: Christian Flemming

Die Feuerwehr rückte am Donnerstag zu einem Wohnungsbrand in Lindau-Zech aus. Dort entstand ein Schaden von 100.000 Euro. 50 Rettungskräfte waren im Einsatz.
01.07.2021 | Stand: 16:36 Uhr

Zu einem Zimmerbrand ist die Feuerwehr am Donnerstag gegen 9.20 Uhr nach Lindau-Zech ausgerückt. Die eintreffenden Kräfte schickten einen Trupp unter Atemschutz in die Wohnung, aus deren Fenstern Flammen schlugen. Zunächst war unklar, ob sich die Bewohnerin noch in ihren Räumen aufhielt.

Starke Rauchbildung

Wie sich herausstellte, hatte sie die Räume aber mit Hilfe ihrer Nachbarn verlassen. Einer der Nachbarn wollte wohl noch versuchen, mit einem Feuerlöscher den Brand zu bekämpfen, unterließ das aber aufgrund der starken Rauchbildung.

Die Flammen schlugen bereits aus dem Fenster.
Die Flammen schlugen bereits aus dem Fenster.
Bild: Christian Flemming

100.000 Euro Schaden in Lindau

Geistesgegenwärtig machte der Mann die Wohnungstür wieder zu, wie der Lindauer Feuerwehrkommandant Max Witzigmann lobend betont: „Der Mann verhielt sich vorbildlich.“ Die darüberliegende Wohnung wurde durch den Rauch in Mitleidenschaft gezogen. Warum das Feuer ausbrach, ermittelt die Kriminalpolizei. Der Sachschaden wurde vor Ort auf etwa 100 000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war mit neun Fahrzeugen und 50 Helfern im Einsatz.

Warum das Feuer ausbrach ist bislang unklar.
Warum das Feuer ausbrach ist bislang unklar.
Bild: Christian Flemming