Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Flüchtlingshilfe auf dem Mittelmeer

Seenotretter Claus-Peter Reisch berichtet von seinen Erfahrungen auf dem Meer und an Land

Claus-Peter Reisch, früherer Kapitän der Lifeline, berichtete bei einem Vortrag in Lindau vom katastrophalen Umgang mit Flüchtlingen auf hoher See wie auch an Land.

Claus-Peter Reisch, früherer Kapitän der Lifeline, berichtete bei einem Vortrag in Lindau vom katastrophalen Umgang mit Flüchtlingen auf hoher See wie auch an Land.

Bild: Johannes Filous, dpa (Archiv)

Claus-Peter Reisch, früherer Kapitän der Lifeline, berichtete bei einem Vortrag in Lindau vom katastrophalen Umgang mit Flüchtlingen auf hoher See wie auch an Land.

Bild: Johannes Filous, dpa (Archiv)

Ex-Kapitän Claus-Peter Reisch gibt in Lindau einen erschütternden Einblick in die Zustände auf dem Mittelmeer und erklärt, wie er sich heute engagiert.
##alternative##
Von Isabel de Placido
07.11.2021 | Stand: 12:05 Uhr

Nach wie vor ertrinken jeden Tag Männer, Frauen und Kinder auf der Flucht im Mittelmeer. An dieses Leid und das damit zusammenhängende humanitäre Versagen Europas, hat auf Einladung der Friedensräume und in Kooperation mit der Petra-Kelly-Stiftung ein Mann erinnert, der es sich auf die Fahnen geschrieben hat, Leben zu retten. Als ehemaliger Kapitän zweier Seenotrettungsschiffe berichtete Claus-Peter Reisch rund 50 Interessierten über Seenotrettung, Fluchtursachen, Flüchtlingshilfe und was ein jeder aktiv tun kann, um zu verhindern, dass Menschen überhaupt flüchten müssen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar