Sexuelle Belästigung in Zug bei Lindau

Zwei Männer belästigen 17-Jährige im Zug sexuell - einer hat ein auffälliges Tattoo

Auf einer Zugfahrt von Friedrichshafen nach Lindau haben zwei Männer eine 17-Jährige angefasst und geküsst. Die Kriminalpolizei sucht nach den bislang Unbekannten.

Auf einer Zugfahrt von Friedrichshafen nach Lindau haben zwei Männer eine 17-Jährige angefasst und geküsst. Die Kriminalpolizei sucht nach den bislang Unbekannten.

Bild: Hendrik Schmidt, dpa (Symbolbild)

Auf einer Zugfahrt von Friedrichshafen nach Lindau haben zwei Männer eine 17-Jährige angefasst und geküsst. Die Kriminalpolizei sucht nach den bislang Unbekannten.

Bild: Hendrik Schmidt, dpa (Symbolbild)

Zwei Männer haben eine 17-Jährige im Zug bei Lindau geküsst und angefasst. Ein Mann trägt ein auffälliges Tattoo. Wer kann Hinweise auf die Gesuchten geben?
11.12.2020 | Stand: 16:44 Uhr

Auf der Zugfahrt von Friedrichshafen nach Lindau ist eine 17-Jährige von zwei Männern belästigt worden. Nach Polizeiangaben kam es am Donnerstagnachmittag gegen 15.50 Uhr zu dem Vorfall, kurz nachdem der Zug vom Stadtbahnhof in Richtung Lindau losgefahren war.

Sexuelle Belästigung im Zug: Jugendliche auf Wange geküsst

Einer der beiden Männer setzte sich im Zug neben die Jugendliche setzte und versuchte, ihr unter die Jacke und an die Brust zu fassen. Der andere Mann küsste die 17-Jährige auf die Wange und forderte sie auf, sich auf seinen Schoß zu setzen.

Auffälliges Rosen-Tattoo auf Handrücken

Die Männer werden folgendermaßen beschrieben:

Ein Mann ist

  • etwa 1,65 Meter groß,
  • hat kurze Haare,
  • einen Drei-Tage-Bart.
  • Er trug eine weiße Jacke,
  • eine weiße Jeans und
  • eine Nike-Schirmmütze.

Der anderer Mann ist

  • etwa 1,75 Meter groß,
  • hat dunkelbraune bis schwarze Haare.
  • Er trug eine orange farbene Winterjacke und
  • schwarze Jeans.
  • Auf seinem rechten Handrücken ist eine Rose in den Farben Rot und Grün tätowiert.

Lesen Sie auch
In Baden-Württemberg ist ein Strafgefangener auf der Flucht. Die Polizei sucht noch nach dem 40-jährigen Mann.
Nahe Ludwigsburg

Gefangener flieht auf dem Weg von Justizkrankenhaus zur Psychiatrie

Wer die Männer gesehen hat oder Hinweise ihnen geben kann, soll sich bei der Kriminalpolizei Friedrichshafen telefonisch unter 07541/7010 melden.