Frauen Kreisliga Bodensee

Spannende Schlussphase sichert Siege

Handball Volle Punktzahl für die beiden Lindenberger Mannschaften in der Dreifachturnhalle
##alternative##
Von bes, wa
10.10.2019 | Stand: 15:23 Uhr

HSG Lindenberg/Isny – TSG Leutkirch 19:15 (8:6). Nach dem negativen Saisonstart mit der unglücklichen Auftaktniederlage in der Liga und der Klatsche im Pokal gelang der Spielgemeinschaft das erste Erfolgserlebnis – und das gegen einen Gegner, den Trainerin Imke Otten zu den Mitfavoriten auf die vorderen Plätze zählt. Beste Werferinnen waren Svenja Kresinsky (7), Kathrin Höss und Laura Autenrith (je 3).

Die Gastgeberinnen gingen in der heimischen Dreifachturnhalle in der Abwehr gleich zur Sache und knüpften an die starke Leistung aus dem Lindau-Spiel an. Allerdings hielt Leutkirch gut dagegen, sodass sich eine spannende Partie entwickelte und keine Mannschaft mit mehr als zwei Toren in Führung gehen konnte. So stand nach 30 Minuten eine knappe 8:6-Führung für die HSG auf der Anzeigetafel.

In der zweiten Halbzeit erwischten die Gastgeberinnen den bessern Start und zogen innerhalb kurzer Zeit auf 12:7 davon (36.). Es folgten acht Minuten ohne Tor auf beiden Seiten, da die Abwehrreihen jeweils gut standen und die Angreifer ihre Chancen liegen ließen. Daraufhin drehte die HSG nochmals auf, nutzte konsequenter die sich bietenden Möglichkeiten und baute die Führung auf 18:11 aus (57.). Dies auch aufgrund der guten Defensive, die den Gegner zu leichten Fehlern und voreiligen Torabschlüssen zwang.

In der Schlussphase konnte Leutkirch nochmals verkürzen, der Sieg war zu dem Zeitpunkt aber schon in trockenen Tüchern. Am Wochenende hat der Tabellenvierte spielfrei, danach steht das Heimspiel gegen Ravensburg II an (Sonntag, 20. Oktober, 17.30 Uhr).