Kultur im Westallgäu

Theater in Weiler: Proben auf dem Kirchplatz

Ein Theaterstück mit dem Titel „Elend und Tod im Westallgäu“ führen die rund 50 Darstellerinnen und Darsteller im Juni auf dem Kirchplatz in Weiler auf. Mehrmals die Woche proben die Frauen und Männer dafür. Das Stück stammt von Gerd Zimmer (hinten links), Regie führt Helmut Wiedemann (hinten rechts).

Ein Theaterstück mit dem Titel „Elend und Tod im Westallgäu“ führen die rund 50 Darstellerinnen und Darsteller im Juni auf dem Kirchplatz in Weiler auf. Mehrmals die Woche proben die Frauen und Männer dafür. Das Stück stammt von Gerd Zimmer (hinten links), Regie führt Helmut Wiedemann (hinten rechts).

Bild: Thomas Gretler

Ein Theaterstück mit dem Titel „Elend und Tod im Westallgäu“ führen die rund 50 Darstellerinnen und Darsteller im Juni auf dem Kirchplatz in Weiler auf. Mehrmals die Woche proben die Frauen und Männer dafür. Das Stück stammt von Gerd Zimmer (hinten links), Regie führt Helmut Wiedemann (hinten rechts).

Bild: Thomas Gretler

Zwischen Kirche und Rathaus in Weiler führen 50 Darsteller im Juni ein Theaterstück auf. Derzeit laufen die Proben.
13.05.2022 | Stand: 20:00 Uhr

Im Juni wird der Kirchplatz in Weiler wieder zur Theaterbühne. Rund 50 Darstellerinnen und Darsteller führen das Stück „Elend und Krieg im Westallgäu – der Dreißigjährige Krieg“ von Heimatpfleger Gerd Zimmer auf. Nun starten – je nach Wetter – am Wochenende die Proben auf dem Kirchplatz.

Theater in Weiler: Vergangenes Jahr fiel es wegen Corona aus

Seit Februar treffen sich die Frauen und Männer regelmäßig in der Mittelschule in Weiler. Ursprünglich sollte das Theaterstück schon im vergangenen Jahr auf die Bühne kommen, doch die Corona-Pandemie hatte den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung gemacht. Eine „ganz aktuelle Dramatik“ gehe von dem Stück aus, ist Zimmer überzeugt.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.