Theaterstück auf YouTube

Theaterstück zu Franz Michael Felder als Online-Premiere

Franz Michael Felder

Franz Michael Felder war ein Poet, Sozialreformer und Vordenker aus dem Bregenzerwald.

Bild: Felder-Archiv

Franz Michael Felder war ein Poet, Sozialreformer und Vordenker aus dem Bregenzerwald.

Bild: Felder-Archiv

Das Vorarlberger Landestheater bringt ein Stück über den Vordenker, Poeten und Rebellen aus dem Bregenzerwald auf die Bühne. Wer darin zu Wort kommt.
27.04.2021 | Stand: 16:08 Uhr

Ein Theaterstück über Franz Michael Felder, den Vordenker aus dem Bregenzerwald, hat das Vorarlberger Landestheater auf die Bühne gebracht. Die Uraufführung von „Sprich nur ein Wort“ von Maximilian Lang feierte im Kornmarkttheater in Bregenz bereits Premiere, die Vorstellungen waren ausverkauft. Am Samstag, 24. April, um 19.30 Uhr bietet das Landestheater nun die Online-Premiere auf seinem Youtube-Kanal.

Theaterstück: Franz Michael Felder legt sich mit den Mächtigen an

Franz Michael Felder, geboren 1839 in Schoppernau im hinteren Bregenzerwald, wurde nur 30 Jahre alt. In diesem kurzen Leben legte sich der Bauernsohn mit Mächtigen an: der Kirche, den Wohlhabenden, den Käsebonzen. Er galt als Sonderling – allein schon wegen seiner frühen Leidenschaft für Bücher, Schriften, Informationen. Sein sozialer und politischer Horizont reichte weit über die Habsburgmonarchie hinaus: Er befasste sich mit den Ideen der Sozialdemokratie und pflegte Briefkontakte in alle Welt.

Mit eigenen Veröffentlichungen fand Felder Anerkennung. Der Germanistenclub Leipzig nahm ihn als Mitglied auf. Er besuchte die Stadt zweimal auf Einladung eines Förderers.

Franz Michael Felder: Wie Zeitgenossen den Rebellen sahen

Der Bregenzer Dramatiker Maximilian Lang verleiht in seinem vom Vorarlberger Landestheater in Auftrag gegebenen Stück jenen Frauen und Männern eine Stimme, die den Volksaufklärer und Poeten kannten. Darunter sind Menschen, die ihn unterstützten oder liebten ebenso wie solche, de gegen ihn agitierten oder gar hassten. Sie wenden sich posthum an den Verstorbenen, der um Gerechtigkeit rang und die Gesellschaft kritisch durchleuchtete.

Der Link für die Online-Premiere von „Sprich nur ein Wort“ wird auf der Seite des Landestheaters geteilt. Er steht für 24 Stunden zur Verfügung.

Lesen Sie auch
##alternative##
Corona in Vorarlberg

Ausreise-Kontrollen aus dem Bregenzerwald haben begonnen