Unfall in Niederstaufen

Motorradfahrer prallt gegen Auto: Rettungshubschrauber bringt Schwerverletzten ins Krankenhaus

Ein 63-jähriger Motorradfahrer wurde bei einem Unfall in Niederstaufen (Landkreis Lindau) schwer verletzt.

Ein 63-jähriger Motorradfahrer wurde bei einem Unfall in Niederstaufen (Landkreis Lindau) schwer verletzt.

Bild: Christian Flemming

Ein 63-jähriger Motorradfahrer wurde bei einem Unfall in Niederstaufen (Landkreis Lindau) schwer verletzt.

Bild: Christian Flemming

Ein 61-Jähriger erkannte wohl zu spät, dass ein vor ihm fahrendes Auto abbiegen wollte - und prallte dagegen. Der Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt.
08.10.2021 | Stand: 17:46 Uhr

Bei einem Unfall in Niederstaufen wurde am Freitagnachmittag ein Motorradfahrer schwer verletzt. Ein 63-Jährige war laut Polizei mit seinem Fahrzeug in Niederstaufen auf der Allgäustraße unterwegs. Dabei erkannte er wohl zu spät, dass ein vor ihm fahrendes Auto nach links Richtung Immen abbiegen wollte und kollidierte mit diesem. Bei dem Sturz zog sich der Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.

Wie genau es zu dem Unfall am Freitagabend in Weiler kam, wird derzeit ermittelt

Der genaue Unfallhergang ist noch Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann mit schweren Verletzungen ins Klinikum nach Kempten. Die 41-jährige Autofahrerin blieb unverletzt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt beläuft sich der entstandene Sachschaden auf etwa 15.000 Euro.

Weitere Meldungen aus dem Westallgäu lesen Sie hier.