Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Röthenbach

Unfallstrecke B32: Westallgäuer kämpfen gegen den Verkehr

Die Anwohner von Auers fordern seit vielen Jahren eine Umgehungsstraße. In der kurvigen Ortsstraße haben Lastwagen Probleme, durchzukommen.

Die Anwohner von Auers fordern seit vielen Jahren eine Umgehungsstraße. In der kurvigen Ortsstraße haben Lastwagen Probleme, durchzukommen.

Bild: Stefanie Gronostay

Die Anwohner von Auers fordern seit vielen Jahren eine Umgehungsstraße. In der kurvigen Ortsstraße haben Lastwagen Probleme, durchzukommen.

Bild: Stefanie Gronostay

Seit 70 Jahren kämpfen Anwohner im Ortsteil Auers für eine Umgehungsstraße. Doch es ist nichts geschehen – obwohl immer wieder Unfälle passieren. Woran liegt das?

07.08.2020 | Stand: 06:36 Uhr

Es ist Dienstagabend um kurz nach Acht, als ein Lastwagen in Auers seine Ladung verliert. 25 Tonnen schwere Betonplatten krachen auf die B 32. Verletzt wird niemand. „Man muss um jeden Tag froh sein, an dem hier nichts Schlimmeres passiert“, sagt Röthenbachs Bürgermeister Stephan Höß. Er wohnt nur ein paar Meter von der Bundesstraße entfernt, über die tagtäglich Autokolonnen rollen, auf der schon viele Unfälle passiert sind, wie Anwohner Karl-Heinz Haser sagt. „Es muss etwas geschehen“, sind sich Bürgermeister und Anwohner einig. „Der Verkehr muss weg.“ Doch an der Frage wohin, scheiden sich die Geister – und das seit Jahrzehnten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat