Von Opfenbach nach Röthenbach

VG Argental hat neuen Leiter der Geschäftsstelle

Ins Rathaus in Röthenbach zieht bald ein neuer Geschäftsstellenleiter ein

Ins Rathaus in Röthenbach zieht bald ein neuer Geschäftsstellenleiter ein

Bild: Olaf Winkler

Ins Rathaus in Röthenbach zieht bald ein neuer Geschäftsstellenleiter ein

Bild: Olaf Winkler

Alexander Fuhge wechselt von Opfenbach nach Röthenbach. VG-Vorsitzender Markus Eugler sagt über ihn: "Er kommt aus dem Westallgäu und weiß, wie wir ticken".
07.07.2022 | Stand: 07:50 Uhr

ie Verwaltungsgemeinschaft (VG) Argental ist auf ihrer Suche nach einem neuen Geschäftsstellenleiter fündig geworden – zum Leidwesen des Opfenbacher Bürgermeisters Matthias Bentz im dortigen Rathaus. Denn Alexander Fuhge wechselt zum 1. Januar aus der Verwaltung in Opfenbach ins Argental. Während an einer Stelle damit eine Lücke geschlossen wird, tut sich an anderer Stelle eine auf.

Der Opfenbacher Bürgermeister zeigt jedoch Verständnis für den Wechsel von Alexander Fuhge. „Eine solche berufliche Chance bietet sich nicht jeden Tag“, sagt Bentz. Fuhge ist in Opfenbach aktuell vielseitig eingesetzt und für die Bereiche EDV, Standesamt, die Friedhofsverwaltung, die Personalabrechnung und das Ordnungsamt zuständig.

Günenbachs Bürgermeister Markus Eugler: "Habe gutes Gefühl"

Dieses vielfältige Wissen war es auch, das den Grünenbacher Bürgermeister Markus Eugler und seine drei Amtskollegen aus Röthenbach, Gestratz und Maierhöfen von Fuhge überzeugt hat. „Er ist ein erfahrener Mann, ich habe ein gutes Gefühl“, sagt Markus Eugler, der VG-Vorsitzender ist und derzeit kommissarisch Aufgaben des Geschäftsstellenleiters übernimmt.

Ein gutes Gefühl hatte Eugler allerdings auch im Januar, als eine neue VG-Leiterin ihren Dienst im Röthenbacher Rathaus antrat, in dem die Verwaltungsgemeinschaft ihren Sitz hat. Doch schon nach wenigen Wochen war klar: Zum Ende der Probezeit Ende März hat die nach längerer Suche gefundene VG-Leiterin auch schon wieder gekündigt.

"Er kommt aus dem Westallgäu und weiß, wie wir ticken"

Von Alexander Fuhge ist Markus Eugler jedoch überzeugt: „Er kommt aus dem Westallgäu und weiß, wie wir ticken.“ Der 42-jährige Fuhge arbeitet nicht nur in Opfenbach, sondern lebt dort auch. Er bringt als Verwaltungsfachwirt auch formell alles mit, was die Verwaltungsgemeinschaft von ihrem neuen Leiter erwartet.

Lesen Sie auch
##alternative##
Gebühren für Frisch- und Abwasser

Wird das Leitungswasser in Grünenbach bald teurer?

Opfenbachs Bürgermeister Matthias Bentz will die zum Jahresende frei werdende Stelle schnellstmöglich wieder besetzen. „Idealerweise schon vorher, um eine Arbeitsübergabe zu ermöglichen“, sagt Bentz. Denn mit fünf Mitarbeitenden und dem Bürgermeister ist die Verwaltung in Opfenbach personell schon jetzt knapp aufgestellt.

Besetzung in Röthenbach führt zu Personalsorgen in Opfenbach

Den Argentaler VG-Vorsitzenden Markus Eugler plagt durchaus ein schlechtes Gewissen bei dem Gedanken, dass der eigene Lückenschluss nun in Opfenbach zu Personalsorgen führt. Mit seinem Bürgermeisterkollegen Matthias Bentz hat er deshalb auch im Vorfeld gesprochen. Die VG Argental tue viel, um dem Fachkräftemangel in der Verwaltung entgegenzuwirken, sagt Eugler. Fast jedes Jahr bildet die VG junge Frauen oder Männer aus. „Die Mehrheit im Rathaus hat hier auch die Ausbildung gemacht“, erzählt der VG-Vorsitzende. Dazu zählen mit Kämmerin Veronika Knitz und Bauamtsleiter Martin Wucher auch zwei leitende Mitarbeitende. Die VG-Leitung ließ sich aus den eigenen Reihen heraus jedoch nicht besetzen.

Aktuell sind im Rathaus in Röthenbach 13 Frauen und Männer sowie zwei Auszubildende beschäftigt. Eugler ist klar: Dass eine andere Verwaltung auf der Suche nach Mitarbeitenden im Rathaus der VG Argental fündig wird, „das kann auch uns passieren“.