Veranstaltungen im Westallgäu

Viehscheid und Bezirksmusikfest: Diese Feste stehen 2021 auf dem Programm

Wenn der Viehscheid in Maierhöfen 2021 stattfindet, dann ziehen Treiber und Tiere am 18. September vom Hochgrat ins Argental.

Wenn der Viehscheid in Maierhöfen 2021 stattfindet, dann ziehen Treiber und Tiere am 18. September vom Hochgrat ins Argental.

Bild: Olaf Winkler (Archivfoto)

Wenn der Viehscheid in Maierhöfen 2021 stattfindet, dann ziehen Treiber und Tiere am 18. September vom Hochgrat ins Argental.

Bild: Olaf Winkler (Archivfoto)

Ob großes Bierzelt, Hochzeiten oder das alljährliche Stadtfest: Die Termine für das kommende Jahr stehen fest. Das müsst ihr euch im Kalender vormerken.
05.01.2021 | Stand: 07:00 Uhr

Im Februar 2020 fanden im Westallgäu noch einige Faschingsveranstaltungen statt, dann aber kam Corona und in der Folge Beschränkungen für Feste und Veranstaltungen. Nicht ein einziges Festzelt stand daher im Westallgäu. Traditionsveranstaltungen wie das in Röthenbach geplante Bezirksmusikfest oder der Viehscheid in Maierhöfen fielen aus. Für 2021 stehen zahlreiche Termine bereits fest – allerdings allesamt unter Vorbehalt.

  • Mai Mit ihrem „Näääxxxt Fescht“ hat die Musikkapelle Simmerberg seit 2014 die Festzeltsaison im Westallgäu eröffnet. Das würde sie auch 2021 gern tun. Verteilt auf zwei Wochenenden soll das Fest stattfinden: am 6., 8. und 15. Mai. Erste Verträge mit Bands hat die „MuKaSi“ dazu bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie geschlossen. Wirklich glauben können die beiden Vorstände Christian Hauber und Markus Ihler allerdings momentan nicht, dass das Fest auch wirklich im Mai stattfinden kann. Immerhin sollen bis zu 2000 Besucher ins Festzelt strömen. Einen Vertrag für ein Zelt haben sie deshalb auch noch nicht abgeschlossen. Denkbar sei eine Verlegung des „Näääxxxt Fescht“ in den Herbst. Die schlechteste Variante aus Sicht von Hauber: „Wenn Veranstaltungen beispielsweise mit bis zu 500 Besuchern erlaubt wären, könnte das Fest stattfinden, wäre aber nicht wirtschaftlich.“ Bei einem vollständigen Verbot von Großveranstaltungen sei eine Aufhebung der Verträge mit den Bands problemlos möglich, weiß Ihler.
  • Juni Der Festhöhepunkt des Jahres könnte das Bezirksmusikfest vom 17. bis 20. Juni in Oberreitnau werden. Der Countdown auf der Internetseite läuft längst. Immerhin will die Musikkapelle dort ihr 200-jähriges Bestehen feiern. Festausschuss-Vorsitzender Christoph Schmieg mag nichts zum aktuellen Stand sagen: „Wir haben im Januar unsere nächste Besprechung“, kündigt er an. Dann wollen die Ausschuss-Mitglieder das weitere Vorgehen besprechen.
    Feste, Festzelt, Viehscheid, Fahneneinzug, Archivfotos: Olaf Winkler
    Wird es das 2021 geben? Ein volles Festzelt und ausgelassene Stimmung beim Fahneneinzug wie hier beim Gautrachtenfest 2019 in Gestratz.
    Bild: Olaf Winkler
  • Juli Mit dem 17. Juli steht der Termin für das Stadtfest in Lindenberg fest. Doch mehr als die Reservierung dieses Termins hat es bislang noch nicht gegeben, stellt der zuständige Vorsitzende des Sportbeirates, Ralph Klauber, fest. Üblicherweise stehe jetzt die Buchung einer Band an – doch da unklar sei, ob das Fest stattfinden kann, hat Klauber dies verschoben. Dass die Stadtkapelle und die TSZ-Musikanten aufspielen, sei ja ohnehin klar – sodass Fest über die Bühne geht. Die Hoffnung darauf hat Klauber nicht aufgegeben, denn: „Da das Fest im Freien stattfindet, ist es wohl eher denkbar als in einem Festzelt.“ Allerdings: „Es wird nur stattfinden, wenn es Sinn macht.“ Der Sportbeirat wolle sich dazu wieder treffen, sobald dies wieder erlaubt ist. „Das kann aber ja durchaus bis März dauern“, sagt Klauber.
  • September Der 50. Viehscheid in Maierhöfen fiel 2020 der Pandemie zum Opfer. Nun soll er vom 17. bis 19. September stattfinden, kündigt Thomas Holzer als Vorsitzender des Viehscheidvereins an. Und auch er schränkt ein: „Dazu müssen natürlich die Rahmenbedingungen stimmen.“ Gebucht hat der Verein bislang weder ein Festzelt noch Musikgruppen. Denn: „Planbar ist gar nichts.“ Holzer gibt zu, froh zu sein, dass er noch einige Monate Zeit hat: „Ich möchte nicht der Erste mit einer Großveranstaltung sein.“ Denn er ist überzeugt: „Die werden überrannt.“ In den Vorjahren kamen mehrere tausend Besucher zum Viehscheid, allein über 1500 abends ins Festzelt.

Üblicherweise regelmäßig finden Feste und Veranstaltungen in der Argenhalle in Gestratz statt. Bislang „zurückhaltend“ sei die Buchungssituation für 2021, stellt Bürgermeister Engelbert Fink fest. Manche Hochzeit sei 2020 abgesagt und für 2021 umgebucht worden. Auch ein Abiturball soll im neuen Jahr in der Halle stattfinden. Sollten die Corona-Bedingungen das verbieten oder einschränken, werde die Gemeinde „sehr entgegenkommend“ reagieren. „Wir bestehen nicht auf die Verträge“, versichert Fink. Auch außerhalb der Halle sind 2021 zudem keine größeren Feste geplant. Einen schönen Anlass zum Feiern sieht der Bürgermeister 2022: Dann wird die Argenhalle 50 Jahre alt.