Scheidegg/Wangen

Vorne dabei bei Deutscher Meisterschaft

Georg Steinhauser radelt auf Platz 6
##alternative##
Von dü, bes
18.06.2019 | Stand: 15:48 Uhr

Georg Steinhauser von der Rad-Union Wangen hat bei der Deutschen Meisterschaft im Einzelzeitfahren den sechsten Platz in der Juniorenklasse belegt. Das Rennen wurde in Linden (Rheinland-Pfalz) auf einer 17 Kilometer langen Runde mit einem eineinhalb Kilometer langen Berg ausgetragen. Der Scheidegger, der für den Landesverband Baden-Württemberg startete, benötigte bei Regen und Wind dafür 22:48,2 Minuten. Das bedeutete Platz 6 von 87 Teilnehmer. Auf den Fünftplatzierten hatte der Sohn von Ex-Profi Tobias Steinhauser lediglich einen Rückstand von vier Hundertsteln.

Gleich am nächsten Tag war die Deutsche Meisterschaft auf der Straße. 140 Starter mussten elf Runden auf einem schweren Rundkurs absolvieren, der elf Kilometer lang war und mit einem zweieinhalb Kilometer langen, steilen Berg aufwartete. Nach vier Runden löste sich eine vierköpfige Spitzengruppe, darunter auch Georg Steinhauser. Es lief perfekt für den RU-Fahrer und bis wenige Runden vor Schluss hatten die Ausreißer vier Minuten Vorsprung auf die Verfolger. Als einer der Kontrahenten anzog, bekam Steinhauser erste Probleme, die sich nach einer weiteren Tempoverschärfung vergrößerten. Offenbar hatte er sich einen klassischen Hungerast eingefahren. Obwohl der Vorsprung so groß war, wurde er vor der letzten Runde noch von einer Gruppe eingeholt und durch-gereicht. Er kämpfte sich ins Ziel und belegte Platz 31. Trotzdem wurde er von allen Seiten für seine aktive Fahrweise gelobt. Von Donnerstag bis Sonntag darf er nun die Saarland Trofeo mit der Nationalmannschaft fahren.

Auch Franz Schlachter von der Rad-Union Wangen war gut unterwegs. Der Ellhofener hatte jedoch einen Platten – und bis der Materialwaren bei ihm war, hatte er schon so viel Zeit verloren, dass er es in keine Gruppe mehr schaffte.