Segeln

Wegen Corona: Lindauer SC verschiebt Rund Um in den Herbst

Die Rund Um des Lindauer SC ist die größte Segelregatta auf dem Bodensee. Sie fand wegen der Pandemie zuletzt 2019 statt. Damals gewann Fritz Trippolt vom Yachtclub Bregenz.

Die Rund Um des Lindauer SC ist die größte Segelregatta auf dem Bodensee. Sie fand wegen der Pandemie zuletzt 2019 statt. Damals gewann Fritz Trippolt vom Yachtclub Bregenz.

Bild: Roland Rasemann

Die Rund Um des Lindauer SC ist die größte Segelregatta auf dem Bodensee. Sie fand wegen der Pandemie zuletzt 2019 statt. Damals gewann Fritz Trippolt vom Yachtclub Bregenz.

Bild: Roland Rasemann

Die größte Regatta auf dem Bodensee sollte eigentlich im Juni starten. Daraus wird aber nichts. Wann der neue Termin ist und welche Änderungen damit verbunden sind.
28.03.2021 | Stand: 07:16 Uhr

Der Lindauer SC verschiebt die Rund Um in den Herbst. Die Segelregatta auf dem Bodensee findet traditionell eigentlich immer im Juni statt. Doch angesichts der Corona-Lage sei dieser Termin nicht realistisch, erklärt Wettfahrtleiter Achim Holz vom Lindauer Segler-Club.

Die 70. Auflage der Rund Um startet nun am 25. September. „Wir hoffen, dass im September die Pandemie durch die Impfungen keine Gefährdung mehr darstellt“, sagt Holz.

Da im September die Nächte deutlich länger sind, wird die Rund Um diesmal ausnahmsweise als Tagregatta ausgetragen. Der Start wird morgens vor Lindau sein, die Bahn führt für die großen Schiffe über Romanshorn nach Konstanz und wieder zurück.

Lindauer SC erwartet 300 Starter bei der Rund Um

„Auf die Fahrt in den Überlinger See müssen wir heuer leider verzichten“, sagt Holz. Die rund 300 Schiffe mit ihren 1500 bis 2000 Seglern müssen also diesmal nur rund 75 Kilometer zurücklegen.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass die Rund Um im September stattfindet. Im Hochwasserjahr 1999 musste die größte Regatta am Bodensee schon einmal in den Herbst verschoben werden.

Lesen Sie auch
Die neue Segelsaison begann für Christian Kujan (links) mit der Taufe des neuen Boots. Er ist Vorschoter auf der Flying Dutchman von Alexander Antrecht. Mit Sprudel stieß Schiffspatin Lara Antrecht (Mitte) an.
Segeln während Corona

Marktoberdorfer Segler testet neues Boot auf dem Steinhuder Meer