Weihnachtseinkäufe im Internet

Weihnachtszeit ist Schnäppchenzeit: Polizei warnt vor Fake-Shops

Die Lindauer Polizei warnt Kunden zu Vorsicht bei Onlinekäufen und gibt Tipps, wie man Fake-Shops erkennen kann.

Die Lindauer Polizei warnt Kunden zu Vorsicht bei Onlinekäufen und gibt Tipps, wie man Fake-Shops erkennen kann.

Bild: Jens Büttner, dpa

Die Lindauer Polizei warnt Kunden zu Vorsicht bei Onlinekäufen und gibt Tipps, wie man Fake-Shops erkennen kann.

Bild: Jens Büttner, dpa

Die Lindauer Polizei mahnt zur Vorsicht bei Onlinekäufen. Derzeit erscheinen täglich Geschädigte auf der Dienststelle, die auf Fake-Shops hereingefallen sind.
16.12.2021 | Stand: 18:49 Uhr

Anzeigen wegen betrügerischer Verkäufe im Internet häufen sich derzeit im Dienstbereich der Lindauer Polizei. „Täglich erscheinen Geschädigte und erstatten Anzeige wegen Betrugs, da sie im Internet günstige Angebote von meist teuren Elektrogeräten wie zum Beispiel Staubsaugern, Küchenmaschinen, LED-TVs oder neueste Smartphones ergattern wollten“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Allerdings haben die günstigen Angebote einen Haken. Sie werden meistens von sogenannten Fake-Shops angeboten, das heißt, die gekauften Geräte gibt es gar nicht und werden nie geliefert, teilt die Polizei mit.

Weihnachtszeit ist Schnäppchenzeit: Polizei warnt vor Fake-Shops

Vorsichtig sollte man sein, wenn Sofortzahlung erforderlich ist und keine Möglichkeit besteht, mit bekannten Bezahldiensten oder auf Rechnung zu bezahlen, empfehlen die Beamten. „Die Alarmglocken müssen läuten, wenn der Kaufpreis auf ein ausländisches Konto gehen soll.“ Die Polizei rät, sich Zeit mit der Auswahl der Käufe zu lassen und mehrere Angebote erst zu vergleichen und nicht gleich das billigste Angebot zu kaufen.

Auch sei es hilfreich, sich die Seite des Shops anzuschauen und das Impressum zu überprüfen sowie den Namen des Shops in eine Suchmaschine einzugeben. „Da sieht man dann meistens schnell Warnhinweise von bereits geschädigten Kunden“, schreibt die Polizei. (Lesen Sie auch: Unterallgäuer (21) will sich Führerschein im Internet kaufen und fällt auf Betrug herein)

Lesen Sie auch
##alternative##
Energiesorgen

Mehr als jeder Zehnte hat Strom-Heizgerät gekauft

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus dem Westallgäu informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag im Westallgäu".