Leistungsschau

Wieso die Lifa-Messe 2021 in Lindenberg abgesagt wurde

Die Lifa-Messe 2016 in Lindenberg. Im nächsten Jahr muss sie ausfallen.

Die Lifa-Messe 2016 in Lindenberg. Im nächsten Jahr muss sie ausfallen.

Bild: Olaf Winkler

Die Lifa-Messe 2016 in Lindenberg. Im nächsten Jahr muss sie ausfallen.

Bild: Olaf Winkler

Organisatoren sehen keine Chance, die Westallgäuer Frühlingsausstellung im kommenden Jahr zu eröffnen. Welche Faktoren eine Rolle spielten.
06.11.2020 | Stand: 07:03 Uhr

Die Corona-Pandemie wirft ihre Schatten auf das nächste Jahr. Das Organisationsteam der Lindenberger Frühlingsausstellung (Lifa) hat am Mittwoch beschlossen, die Messe für das Jahr 2021 abzusagen. „Aufgrund der unsicheren Lage durch Corona sind wir einhellig der Meinung, dass es keinen Sinn macht, die Lifa im Mai 2021 im gewohnten Umfang stattfinden zu lassen“, teilt Sprecher Helmut Strahl mit.

Planungen würden mit im Lockdown beginnen

Die Lifa findet traditionell parallel zum Maimarkt statt. Die Unternehmen schlagen ihre Stände in und an der Grundschule auf. Die Messe ist ehrenamtlich organisiert. Zum Organisationsteam gehören neben Strahl auch noch Klaus Gail sowie Gudrun und Christian Stimm. Sie beginnen mit den Planungen bereits im November. Besprechungen, das Erstellen von Hallenplänen und die Aufteilung der Freiflächen seien immer mit sehr großem Aufwand verbunden, schildert Strahl.

Auch, um den Unternehmen Planungssicherheit zu geben, hat das Team entschieden, die Lifa frühzeitig abzusagen. Normalerweise seien die Räumlichkeiten sehr gut für die Leistungsschau geeignet, sagt Strahl. Auch die Zusammenarbeit mit der Grundschule und der Stadt Lindenberg könnte nicht besser sein. Ein Problem seien allerdings die Corona-Auflagen.

Organisator Strahl will nichts auf Biegen und Brechen durchsetzen

„Mit den geforderten Abständen, Laufrichtungen, Registrierungen ist es uns nicht möglich, die Gewerbeschau durchzuführen“, sagt Strahl. Zudem habe die Gesundheit der Bürger Vorrang. „Wir wollen die Messe nicht auf Biegen und Brechen durchziehen und dadurch am Ende Menschen gefährden“, sagt Strahl.

Schade sei die Absage auch für die Vereine, die die Bewirtung des Café Lifa übernehmen. „Auch um die Vereine tut es uns sehr leid. Wir sehen aber keine Alternative“, sagt Strahl.

Grundsätzlich wollen die Organisatoren an der Messe festhalten. Die Lifa sei eine wichtige Einrichtung. „Wir wollen den Bürgern die Schlagfähigkeit und die Qualitäten der einheimischen Firmen nahebringen“, sagt Strahl. Die nächste Frühjahrsausstellung soll jetzt im Jahr 2022 stattfinden.