Eisregen und Glatteis

Wetterdienst warnt vor extremer Glätte im ganzen Allgäu - Straßen und Wege spiegelglatt

Im Allgäu ist es von Montagabend bis zum Dienstagvormittag extrem glatt auf den Straßen - der Wetterdienst rät sogar dazu, das Auto stehen zu lassen.

Im Allgäu ist es von Montagabend bis zum Dienstagvormittag extrem glatt auf den Straßen - der Wetterdienst rät sogar dazu, das Auto stehen zu lassen.

Bild: Philipp Schulze, dpa (Symbolbild)

Im Allgäu ist es von Montagabend bis zum Dienstagvormittag extrem glatt auf den Straßen - der Wetterdienst rät sogar dazu, das Auto stehen zu lassen.

Bild: Philipp Schulze, dpa (Symbolbild)

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor extremem Glatteis im Allgäu am Montagabend und bis zum Dienstagvormittag. Wann und wo der Eisregen droht.
Im Allgäu ist es von Montagabend bis zum Dienstagvormittag extrem glatt auf den Straßen - der Wetterdienst rät sogar dazu, das Auto stehen zu lassen.
Von Allgäuer Zeitung
15.02.2021 | Stand: 21:29 Uhr

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor extremer Glätte auf Straßen und Gehwegen im Allgäu. Die Warnung vor verbreitetem Glatteis der Stufe 3 von 3 gilt überörtlich in der gesamten Region zunächst bis Montagabend um 22 Uhr. Inzwischen wurde sie um eine Stunde auf 23 Uhr verlängert. In dieser Zeit sorgen Eisregen, Sprühregen und kühle Temperaturen für eine gefährliche Mischung.

Für diese Zeit warnt der DWD explizit vor möglichen Gefahren und rät:

  • Vermeiden Sie Autofahrten! Bleiben Sie im Haus!

  • Es treten starke Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr auf.

Gefährlich glatt kann es aber auch noch in der Nacht und am Dienstagmorgen sein - hier gilt die mittlere Warnstufe.

Eisregen und Kälte sorgen für spiegelglatte Straßen im Allgäu

Das Wetter im Allgäu präsentierte sich am Montag weiter von seiner winterlichen Seite - auch wenn die Kälte der vergangenen Tage etwas nachgelassen hat. Im Tagesverlauf begann es von Unterfranken her auch in unserer Region zu regnen. In den Abendstunden überfroren Regen und Nässe auf Wegen und Straßen und sorgen vielerorts in der Region für einen spiegelglatten Untergrund.

Die Glatteis-Warnung der höchsten Stufe 3 gilt am Montagabend für:

Lesen Sie auch
Der Deutsche Wetterdienst warnt davor, dass aufgrund überfrierender Nässe örtlich mit Glatteis gerechnet werden muss.
Wetter

Der Frost verabschiedet sich - und sorgt zum Ende aber nochmal für Unfälle

In der Nacht zum Dienstag bleiben die Temperaturen zumindest in unteren Regionen des Allgäus im Plus-Bereich. Bei Werten bis zu 3 Grad Celsius kann es auch am Morgen zu glatten Straßen und Behinderungen im Berufsverkehr kommen.

Mehr zum Wetter im Allgäu lesen Sie in unserem Wetter-Special mit Niederschlagsradar und Biowetter für die Region.

Erst im Laufe des Vormittags wird es deutlich wärmer. In Memmingen und dem Unterallgäu sind Temperaturen bis zu 9 Grad Celsius drin, der Regen hört auf. Im Alpenvorland können die Höchstwerte auf elf Grad klettern.

Für höhere Lagen im Oberallgäu und im Ostallgäu warnt der DWD für Dienstagabend aber vor Sturmböen. Die Böen der Stufen 2 von 4 könnten insbesonde über 1.500 Metern Höhe auftreten und vereinzelt zu herabfallenden Ästen oder anderen Gegenständen führen. Diese Warnung gilt aktuell von Dienstag, 20 Uhr, bis Mittwoch um 10 Uhr. - Update - Am Montagabend gab der DWD bekannt, dass diese Warnung auch schon in der Nacht bis zum Dienstag um 10 Uhr gilt. -