Polizeimeldungen aus dem Allgäu

Glätte-Unfälle im Allgäu: Schaden von über 15.000 Euro

Aufgrund des Kälteinbruchs ist es bei Nesselwang und Wertach zu Glätte-Unfällen gekommen.

Aufgrund des Kälteinbruchs ist es bei Nesselwang und Wertach zu Glätte-Unfällen gekommen.

Bild: Monika Skolimowska, dpa (Symbolbild)

Aufgrund des Kälteinbruchs ist es bei Nesselwang und Wertach zu Glätte-Unfällen gekommen.

Bild: Monika Skolimowska, dpa (Symbolbild)

Der Kälteeinbruch hat auch im Allgäu für Unfälle gesorgt. Bei Nesselwang kollidierte ein Auto mit einem Kleintransporter.
06.01.2022 | Stand: 11:48 Uhr

Die winterlichen Straßenverhältnisse durch den erneuten Wintereinbruch sind am Mittwochmittag einer 42-jährigen Österreicherin zum Verhängnis geworden. Sie fuhr mit ihrem Auto auf der Staatsstraße von Pfronten in Richtung Nesselwang, berichtet die Polizei.

In den „Trendsportkurven“ kurz vor Nesselwang kam sie aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit an die winterglatte Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Kleintransporter. Die Fahrerin, als auch der 47-jährige Fahrer des Kleintransporters, wurden nicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von insgesamt 15.000 Euro.

Unfall auf der B310 bei Oberjoch: Auto stößt in Leitplanke

Ein 47-Jähriger aus dem Raum Pohlheim fuhr am Mittwochvormittag auf der B310 in Richtung Oberjoch. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei herrschender Straßenglätte geriet er auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit seinem Auto in die Leitplanke. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Allgäu lesen Sie hier.