7-Tage-Wetter für das Allgäu

Milder November: Wie wird das Wetter im Allgäu am Wochenende?

Das Wetter im Allgäu: In den Bergen liegt schon Schnee, weiter unten präsentiert sich der November weiter mild. Doch nachts wird es bald sehr frostig.

Das Wetter im Allgäu: In den Bergen liegt schon Schnee, weiter unten präsentiert sich der November weiter mild. Doch nachts wird es bald sehr frostig.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

Das Wetter im Allgäu: In den Bergen liegt schon Schnee, weiter unten präsentiert sich der November weiter mild. Doch nachts wird es bald sehr frostig.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

Das November-Wetter im Allgäu heute: Tagsüber ist es weiter mild, teils kann es Schauer geben. Wie tief fällt die Schneefallgrenze? Die 7-Tage-Wetter-Vorschau.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
24.11.2022 | Stand: 08:02 Uhr

Das November-Wetter im Allgäu präsentiert sich weiter mild. Auch der Donnerstag startet zunächst ohne viel Wolken nach einer weitestgehend frostfreien Nacht. Auch im weiteren Tagesverlauf zeigt sich der Winter zumindest in tieferen Lage zurückhaltend: Bei Temperaturen zwischen 7 und 9 Grad ist es für die Jahreszeit geradezu "warm". Am Bodensee kann das Thermometer sogar auf 10 Grad plus klettern.

Heute am Donnerstag ziehen dann aber vermehrt Wolken auf. Gegen Mittag sind allerorts im Allgäu Schauer möglich. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet in den Alpen oberhalb von 800 Metern leichten Schneefall. Auch der Nacht zum Freitag wird als dann aber deutlich kühler als in den Nächten zuvor. Die Temperaturen sinken unterhalb die Gefriergrenze - je näher man an den Bergen ist, desto kälter kann es werden: bis zu minus sechs Grad in Oberstdorf, minus drei in Kempten und minus eins rund um Buchloe.

Wie wird das Wetter außerhalb des Allgäus heute und morgen? Das erfahren Sie hier.

Blick von der Gipfelstation am Fellhorn nach Südosten
Blick von der Gipfelstation am Fellhorn nach Südosten
Bild: Screenshot: OK-Bergbahnen

Und so geht es weiter beim Wetter im Allgäu.

7-Tage-Ausblick: Das Wetter im Allgäu von Memmingen und Kaufbeuren bis Kempten und Oberstdorf

Wie wird das Wetter in Oberstdorf, Kempten, in Memmingen, Immenstadt, Füssen und in Kaufbeuren in den nächsten Tagen? Hier das 7-Tage-Wetter fürs Allgäu.

  • Donnerstag, 24. November: Tagsüber mild, im Tagesverlauf Schauer. Nachts wird es Frost geben.
  • Freitag, 25. November: Temperaturen zwischen 7 und 9 Grad in tieferen Lagen das Allgäus, in den Bergen kälter. Tagsüber zeigt sich häufiger die Sonne.
  • Samstag, 26. November: Das Wochenende startet überwiegend trocken bei ähnlichen Temperaturen wie am Vortag. Nachts wird es frostig - es sind bis zu -6 Grad drin.
  • Sonntag, 27. November: Am 1. Advent sagt die 7-Tage-Wetterprognose im Allgäu aktuell keinen Schnee voraus. Die Temperaturen liegen zwischen 5 und 7 Grad tagsüber, zwischendurch zeigt sich die Sonne.
  • Montag, 28. November: Der Montag startet mit einem Sonne-Wolken-Mix. Bei Temperaturen zwischen 2 und 6 Grad steigt die Regenwahrscheinlichkeit im Tagesverlauf auf 75 Prozent.
  • Dienstag, 29. November: Auch der Dienstag kündigt sich nicht besonders freundlich an. Regen und Schnee sind angesagt.
  • Mittwoch, 30. November: Der Mittwoch wird bewölkt. Die Chancen auf Schnee im Tal steigen, es wird mit vorhergesagten 2 Grad kälter.
  • Donnerstag, 1. Dezember: Der Dezember startet wieder mit etwas mehr Sonne. Um die 5 Grad am Tag, nachts bewegen sich die Temperaturen am Gefrierpunkt oder darunter.
Die Straßenmeisterei Sonthofen bereitet die Straßen im Oberallgäu auf den anstehenden Winter vor. Insgesamt etwa 16.000 Schneestangen verteilen die Mitarbeiter in den kommenden Wochen im Landkreis - die signalfarbenen Stangen sorgen für zusätzliche Sicherheit bei Schnee und Nebel.
Die Straßenmeisterei Sonthofen bereitet die Straßen im Oberallgäu auf den anstehenden Winter vor. Insgesamt etwa 16.000 Schneestangen verteilen die Mitarbeiter in den kommenden Wochen im Landkreis - die signalfarbenen Stangen sorgen für zusätzliche Sicherheit bei Schnee und Nebel.
Bild: Benjamin Liss

August war einer der wärmsten Monate in Bayern

Mit dem August war der meteorologische Sommer zu Ende gegangen. Er war bayernweit der zweitwärmste und sonnigste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Die Zahl der Sonnenstunden war rekordverdächtig hoch. So schien die Sonne am Alpenrand um 20, im Unterland sogar um bis zu 40 Prozent mehr als üblich.

Es war auch erheblich wärmer als in den meisten früheren Jahren. Die Durchschnittstemperatur des gesamten Sommers lag beispielsweise in Kempten bei 18,5 Grad. Das sind 2,8 Grad mehr als in der international gültigen Referenzperiode von 1961 bis 1990.

In Frankreich ist die Situation ähnlich: Wetterdienste erwarten im Südwesten des Landes noch im November Temperaturen von bis zu 30 Grad.

Mehr zum Wetter in der Region lesen Sie auch in unserem Wetter-Special mit Biowetter, Regenradar, UV-Index und Ozonbelastung.