Wetteraussichten im Allgäu

Erst Sonne, dann viel Regen: Ist am Pfingstwochenende endlich Berg- und Badewetter?

Mix aus Sonne und Wolken: So wird das Wetter am kommenden Wochenende.

Mix aus Sonne und Wolken: So wird das Wetter am kommenden Wochenende.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Mix aus Sonne und Wolken: So wird das Wetter am kommenden Wochenende.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Nach dem ungewöhnlich kalten Wochenende wird es nun wieder wärmer. Besonders sommerlich sind die Aussichten laut Meteorologen jedoch erstmal nicht.
01.06.2022 | Stand: 16:20 Uhr

Wenig sommerlich sind die Wetteraussichten für das kommende Pfingstwochenende. „Zunächst kommt jetzt aus Südwesten immer wärmere, aber auch schubweise feuchte Luft zu uns“, sagt Joachim Schug, Chefmeteorologe von Meteogroup. Der Freitag werde voraussichtlich der wärmste Tag der Woche mit Badewetter.

Allgäu: Zuerst noch schönes Wetter, dann steigende Gewittergefahr am Wochenende

Und am langen Wochenende? Für kommenden Samstag prognostiziert Schug zunächst noch halbwegs schönes Wetter, nachmittags und abends steige aber die Gewittergefahr und man müsse mit Schauern rechnen. Auch am Pfingstsonntag gebe es wohl mehr Wolken als sonnige Abschnitte und spätestens ab dem frühen Nachmittag seien Gewitter und Schauer wahrscheinlich, die durchaus heftig ausfallen könnten.

Der Pfingstmontag bringt laut Prognose-Modellen ergiebigen Regen und gedämpfte Temperaturen. „Spätestens ab Dienstag oder Mittwoch wird es dann aber wieder schöner und wärmer“, verspricht der Meteorologe.

(Lesen Sie auch: Bergsteiger sitzen erschöpft im Schneefall fest: Bergwacht Hinterstein rettet zwei junge Männer)

Trotz kaltem Finale: Der Mai im Allgäu war durchschnittlich zwei Grad wärmer

Mit dem Monat Mai endet für die Meteorologen der Frühling, der heuer in Schwaben insgesamt deutlich zu trocken war – bezogen auf das langjährige Mittel der vergangenen Jahrzehnte. Der diesjährige Mai war nach Angaben Schugs unterm Strich trotz des kühlen Finales insgesamt um zwei bis drei Grad wärmer als im langjährigen klimatologischen Mittel. Der meteorologische Sommer beginnt am 1. Juni, der kalendarische erst am 21. Juni.

Lesen Sie auch
##alternative##
Wetter in Bayern

Nach Hitze kommen Gewitter - aber kein flächendeckender Regen

Lesen Sie hier auch unserer 7-Tage-Wetter.