Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wohnungsnot

Wie die Wohnungsnot im Allgäu angepackt werden soll

Neubau Siebendächer: Lisztstraße in Memmingen

Trotz größerer Projekte wie hier im Memminger Osten, wo 78 Wohnungen entstehen, gibt es in der Region weiterhin zu wenig bezahlbaren Wohnraum. Experten rechnen damit, dass sich die Lage frühestens in einigen Jahren entspannen wird.

Bild: Matthias Becker

Trotz größerer Projekte wie hier im Memminger Osten, wo 78 Wohnungen entstehen, gibt es in der Region weiterhin zu wenig bezahlbaren Wohnraum. Experten rechnen damit, dass sich die Lage frühestens in einigen Jahren entspannen wird.

Bild: Matthias Becker

Es gibt immer mehr Haushalte, bezahlbarer Wohnraum ist knapp, auch die Preise fürs Bauen steigen. Wie Experten aus der Region die Situation einschätzen.
29.04.2021 | Stand: 17:59 Uhr

Die Bevölkerungszahl wächst im Allgäu, noch rapider steigt die Zahl der Haushalte. Kaum etwas ist derzeit in der Region so begehrt wie bezahlbarer Wohnraum – die Nachfrage ist weit größer als das Angebot. Obwohl derzeit viel gebaut wird, bleibt die Lage angespannt. Genossenschaften und andere Wohnungsunternehmen setzen auf die Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar