Polizei

Wildpoldsried: Fahrer nach rätselhaftem Unfall erstmal verschwunden - nach eigenen Angaben aus Panik

Ein Autofahrer ist nach einem Autounfall in Wildpoldsried verschwunden. Welche Gründe er dafür angab, als er sich später bei der Polizei meldete.

Ein Autofahrer ist nach einem Autounfall in Wildpoldsried verschwunden. Welche Gründe er dafür angab, als er sich später bei der Polizei meldete.

Bild: Patrick Seeger/picture alliance / dpa

Ein Autofahrer ist nach einem Autounfall in Wildpoldsried verschwunden. Welche Gründe er dafür angab, als er sich später bei der Polizei meldete.

Bild: Patrick Seeger/picture alliance / dpa

Ein Autofahrer baut in Wildpoldsried einen Unfall und verschwindet vorübergehend spurlos. Was er anschließend den Polizisten sagte.

28.08.2020 | Stand: 14:22 Uhr

Am Mittwochabend hat kurz vor Mitternacht die BMW-Notrufzentrale einen Unfall bei Wildpoldsried mitgeteilt. Zuvor hatte ein Fahrzeug einen automatischen Notruf abgesetzt.

Der Fahrer hätte BMW auf Nachfrage hin einen unbedeutenden Parkrempler als Ursache genannt. Da an dem Fahrzeug allerdings die Airbags ausgelöst hatten, was auf einen schweren Unfall hinwies, konnte das nicht stimmen.

Polizisten fanden Auto hinter Bauernhof

Eine Streifenbesatzung fand mithilfe der übermittelten Standortdaten das schwer beschädigte Auto hinter einem Bauernhof. Dessen Wand hatte einen deutlichen Schaden davongetragen.

Da vom Fahrer nichts zu sehen war und sich Blutspuren am Airbag und am Auto fanden, suchten mehrere Streifenbesatzungen nach dem offensichtlich Verletzten. Zudem war ein Hubschrauber unterwegs.

Damit aus dem Auto auslaufende Flüssigkeiten nicht die Umwelt verschmutzten, wurde das Auto abgeschleppt. Die Suche nach dem Fahrer mussten die Beamten ergebnislos abbrechen.

Fahrer nahm am nächsten Tag Kontakt zu Polizei auf

Am folgenden Nachmittag meldete sich ein jüngerer Mann telefonisch bei der Dienststelle der Polizei und gab sich als der Fahrer des verunfallten Autos zu erkennen. Auf dem Heimweg vom Dorf habe er einem Fuchs ausweichen müssen und sei gegen die Wand des Hauses gefahren. In Panik hätte er mit einem weiteren Fahrzeug das Auto weggeschleppt und sei in den Wald geflüchtet.

Die Staatsanwaltschaft wird sich nun der Sache annehmen. Möglicherweise könnte der mann sich wegen Unfallflucht verantworten müssen, da er mit einem fremden Auto einen Schaden angerichtet hat und dann geflüchtet ist.