Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Polizei

Zahl der gefälschten Impfpässe im Allgäu steigt - Wo der Schwindel am häufigsten auffliegt

Die Polizei im Allgäu stellt derzeit immer häufiger gefälschte Impfpässe sicher.

Die Polizei im Allgäu stellt derzeit immer häufiger gefälschte Impfpässe sicher.

Bild: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa (Symbolfoto)

Die Polizei im Allgäu stellt derzeit immer häufiger gefälschte Impfpässe sicher.

Bild: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa (Symbolfoto)

Knapp 200 Verstöße hat die Polizei im Allgäu registriert. Beinahe täglich werden es mehr. Fälschern droht eine Gefängnisstrafe.
31.01.2022 | Stand: 19:07 Uhr

Die Polizei stellt immer häufiger gefälschte Corona-Impfpässe im Allgäu sicher. Bislang wurden in der Region knapp 200 Fälle registriert. „Seit November nehmen die Zahlen stark zu“, sagt Holger Stabik, Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West. Die Entwicklung deckt sich mit bayernweiten Zahlen: Demnach wurden im Freistaat im Oktober 2021 etwa 340 Fälle gezählt, im Dezember waren es mehr als 1900.