Polizei Memmingen

Zivilfahnder nehmen Mann fest, nach dem zwei Behörden gesucht haben

Gleich von zwei Behörden wurde ein Mann gesucht, den Polizisten in Zivil am gestrigen Dienstag im Memminger Bahnhof überprüft haben.

Gleich von zwei Behörden wurde ein Mann gesucht, den Polizisten in Zivil am gestrigen Dienstag im Memminger Bahnhof überprüft haben.

Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Gleich von zwei Behörden wurde ein Mann gesucht, den Polizisten in Zivil am gestrigen Dienstag im Memminger Bahnhof überprüft haben.

Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Gleich doppelt zur Fahndung ausgeschrieben war ein Mann, den Zivilfahnder der Polizei am Dienstagabend am Memminger Bahnhof dingfest gemacht haben.
30.09.2020 | Stand: 13:13 Uhr

Am Dienstagabend kontrollierten die Zivilfahnder der Grenzpolizei Lindau kurz nach 20 Uhr einen 38-Jährigen am Bahnhof Memmingen.

Eine Überprüfung seiner Personalien ergab zwei aktuelle Fahndungsnotierungen. Seit vier Tagen wurde er vom Amtsgericht in Rastatt wegen Diebstahls gesucht, weil dort keine postalische Erreichbarkeit bekannt war.

Mann hatte Freiheitsstrafe nicht angetreten

Die zweite Fahndung bestand erst seit wenigen Stunden. Die Staatsanwaltschaft aus Baden-Baden suchte den rechtskräftig Verurteilten, da er seine Freiheitsstrafe von 10 Monaten nicht antrat, die er wegen einer Straßenverkehrsgefährdung zu verbüßen hat.

Mit der Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt ist der Mann nun gleichzeitig auch postalisch für die Justiz erreichbar.